"Spot"

So wirbt Boston Dynamics für seinen gruselig-bizarren Roboterhund

Boston Dynamics schickt seinen Roboter Spot in den Verkauf
© Screenshot Youtube
Boston Dynamics schickt seinen Roboter Spot in den Verkauf
Er kann Türen öffnen, einen Truck ziehen und sogar zur Musik von Bruno Mars twerken: Der gruselig-bizarre Roboterhund "Spot" der US-Firma Boston Dynamics ist schon lange vor der Marktreife zu einem Internetstar avanciert. Jetzt lässt Boston Dynamics seinen Blech-Vierbeiner auch auf Otto Normalverbraucher los - und bewirbt ihn zum offiziellen Verkaufsstart in einem Werbefilm als vertrauensvolle Allzweckwaffe.
Der zweiminütige Werbespot kommt dann doch ein bisschen seriöser daher, als die vielen unterhaltsamen Videoclips, die von "Spot" im Internet kursieren. Boston Dynamcis stellt vor allem die technischen Vorzüge in den Mittelpunkt der Kommunikation: Der Roboterhund kann etwa 90 Minuten lang mit einer Geschwindigkeit von 1,6 Metern pro Sekunde gehen, navigiert sauber durch holpriges Terrain, kann bis zu 14 Kilogramm schwere Last auf seinem Rücken tragen und richtet sich von alleine wieder auf, wenn er mal das Gleichgewicht verliert.


Mit dem Clip will Boston Dynamics Unternehmen ansprechen, an die der "Spot" künftig verkauft werden soll. Auf der entsprechenden Website wirbt das US-Unternehmen damit, dass das Gerät auf die jeweiligen Bedürfnisse der Kunden angepasst werden kann. So soll "Spot" etwa Baustellen inspizieren können, Gaslecks ausfindig machen oder als blecherner Wachhund für Sicherheit sorgen. Als Haustier ist "Spot" allerdings nicht geeignet. Noch nicht.

Der japanische Technikinvestor und Mobilnetzkonzern Softbank hatte Boston Dynamics 2017 der Google-Mutter Alphabet abgekauft. Boston Dynamics arbeitet neben dem Vierbeiner "Spot" auch an einem Humanoiden namens "Atlas", der auf zwei Beinen gehen kann und laut Medienberichten vom US-Militär eingesetzt wird. "Atlas" ist beispielsweise in der Lage, über Hindernisse zu springen und - besonders beeindruckend - einen Rückwärtssalto auszuführen. ron
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats