Zweitälteste Schweizer Uhrenmarke

Favre-Leuba will "Grenzen neu definieren"

Eine Marke, drei Uhren, drei Erlebniswelten. Von links: Die Raider Bivouac 9000, die Raider Harpoon und der Sky Chief Chronograph
© Favre-Leuba
Eine Marke, drei Uhren, drei Erlebniswelten. Von links: Die Raider Bivouac 9000, die Raider Harpoon und der Sky Chief Chronograph
Kurz vor Weihnachten lanciert die Schweizer Uhrenmarke Favre- Leuba in der Zürcher Innenstadt die Kampagne „Explore Higher, Deeper, Further“. Seit 1737 ermutigt Favre-Leuba die Menschen dazu, ihre ganz persönlichen Grenzen neu zu definieren. Die unverwechselbaren Uhren für Bergsteiger, Taucher und Abenteurer zeichnen sich aus durch ihre innovative Technologie und ihr neofuturistisches Design.

Das Unmögliche möglich machen

„Wir wollen das Unmögliche möglich machen“, betont Reema Vazirani, Marketing Manager bei Favre-Leuba. „Mit unserer Kampagne geben wir den Menschen einen Impuls, ihre eigenen Grenzen zu hinterfragen und neu auszuloten.“ Favre-Leuba, die zweitälteste Schweizer Uhrenmarke der Schweiz, verfolgt eine klare Vision. Ziel der Marke ist es, die technischen Grenzen in der Uhrenindustrie zu sprengen und hochwertige Zeitmesser für Pioniere aller Bereiche zu entwickeln, die weltweit einzigartig sind.

Die Uhr für Abenteurer und Pioniere

Favre-Leuba setzt auf permanente Innovationen. Ihre Uhren sind heute bewährte Erkun- dungsinstrumente, die Forscher auf ihren Abenteuern begleiten. Favre-Leuba produziert präzise und langlebige, speziell gefertigte mechanische Toolwatches. Diese unterstützen die Abenteurer bei der kritischen Entscheidungsfindung in den Bergen, unter Wasser und im Gelände. Seit 2019 sind Adrian Ballinger, Florian Fischer und Chris Brinlee Teil des Teams von Favre- Leuba, welche den Leitgedanken von „Conquering Frontiers“ in ihren Abenteuern täglich vorleben.

Explore Higher - Mit Adrian Ballinger und der Bivouac 9000 die Gipfel der Welt erklimmen

Die Bergregionen unseres Planeten fordern uns heraus, immer höher zu gehen. Adrian Ballinger ist ein erfahrener Bergsteiger aus den USA, der seit 12 Jahren den Himalaya im Alleingang erkundet. Bis heute bestieg er den Mount Everest acht Mal. 2017 erreichte er den Gipfel ohne zusätzlichen Sauerstoff. Diese mentale und körperliche Leistung inspiriert Adrian Ballinger zu immer neuen Leistungen, wo es auch um die Überwindung eigener Grenzen geht. Im Juli 2019 begann Ballinger seine Mission, den K2 ohne Unterstützung durch zusätzlichen Sauerstoff zu besteigen. Mit Hilfe der Bivouac 9000, die er als Barometer eingesetzt hat, konnte er seine Mission erfolgreich durchführen. Die preisgekrönte Raider Bivouac 9000 wird extra für diejenigen gebaut, die den Wunsch haben, die Gipfel der Welt zu erkunden.

Explore Deeper - Mit Florian Fischer und der Raider Harpoon die Tiefen der Ozeane entdecken

Rund 99% des Meeresbodens sind für den Menschen heute noch unbekannt. Die Tiefsee treibt die Neugierde vieler an, in diese lebensfeindlichen Regionen abzutauchen. Florian Fischer erforscht die dunklen Welten unter der Meeresoberfläche. Als professioneller Marinefotograf fängt er die marinen Kreaturen mit atemberaubenden Aufnahmen ein. Die Rolle des Naturfotografen wird immer wichtiger für den Schutz der marinen Lebensräume und ihrer Arten. Anfang des Jahres wagte Florian den Sprung auf die Insel Faial, begleitet von seiner Favre-Leuba Raider Harpoon. Er verbrachte Tage mit Tauchen in der Nähe der Condor Bank, einem unterseeischen Berg, der sich 1800 Meter vom Meeresboden erhebt. Diese vulkanische Unterwasserregion ist reich an Nährstoffen und verbindet sich mit der Meeresfauna. Florian war hier, um den Blauen Hai zu fotografieren.

Explore Further - Mit Chris Brinlee und dem Sky Chief Chronograph unbekannte Weltregionen erkunden 

Menschen haben den inneren Wunsch, die Welt immer weiter zu erforschen, auch in den Städten. Wir alle haben den Drang, über den eigenen Horizont hinauszuwachsen und eigene Abenteuer zu erleben, wo die eigenen Grenzen erlebbar werden. Chris Brinlee, ein professioneller Abenteuerfotograf, hat sich sein Leben lang darum bemüht, unbekannte Weltregionen im Bild zu erkunden. Soeben hat er Neuseeland mit dem Motorrad durchquert. Mit seinem Favre-Leuba Sky Chief Chronograph legte er 1.600km auf der Strasse zurück, um neue Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Seine abenteuerliche Reise hat er in unzähligen Bilder dokumentiert. Diese verändern die Sicht auf die Welt.


Über Favre-Leuba
Favre-Leuba, gegründet 1737 von Abraham Favre in Le Locle, ist die zweitälteste Schweizer Uhrenmarke. Sie besitzt ein reiches Erbe an Technik und Design und ist ein Pionier der Uhrenindustrie. Favre-Leuba produziert seit ihrer Gründung einzigartige Uhren, die sich durch herausragende Eigenschaften und praktischen Nutzen auszeich- nen. Über acht Generationen und bis in die 1980er Jahre war das Unternehmen im Besitz der Familie Favre. 2011 hat die Tata-Gruppe Favre-Leuba übernommen. Diese legendäre Uhrenmarke ist heute eine zeitgemässe Marke und pflegt weiterhin das, was ihre Geschichte ausmacht: herausragende Uhrentechnik und Pioniergeist. Favre-Leuba reaktiviert ihre legendären Uhrenmodelle mit neuer Technik, zusätzlichen Funktionen und Kreativität. Diese Uhren, die künftige Legenden sind, sprechen besonders Menschen an, die selber das Unmögliche möglich machen und dabei ihre Herkunft nie vergessen.
 
 









stats