Zürcher Museen

Kultur digital erleben

   Artikel anhören
Die Zürcher Museen bieten digitale Erlebnisse auf der neuen Website
© Zürcher Museen
Die Zürcher Museen bieten digitale Erlebnisse auf der neuen Website
Der Verein Zürcher Museen hat sich mitten in der Corona-Krise ein Re-Brandings verpasst und die Website relauncht. Jetzt können Kulturinteressierte über 235 Ausstellungen und Veranstaltungen digital erleben - ohne aus dem Haus zu müssen. Für den neuen Auftritt zeichen die Branding-Agentur Heads und die Digitalagentur Campfire verantwortlich.
Der Workshop Utopisches Schreiben im Museum? Oder doch lieber die Reisesteine - eine Online-Ausstellung zum Mitmachen? Wer über die neue Website des Vereins Zürcher Museen surft entdeckt viele digitale und neue Angebote von über 60 Zürcher Museen. Sie laden zum Entdecken, Ausprobieren und Besuchen ein. Von Kunst, Design und Gestaltung über Architektur und Baugeschichte, Fotografie, Kulturgeschichte, aussereuropäische Kulturen, Archäologie, Sport, Literatur, Naturwissenschaft, Geld und Finanzen bis zu Pflanzen und Tieren.
Das Team hinter dem Relaunch
Verein Zürcher Museen: Brigit Wehrli-Schindler (Präsidentin VZM), Nicole Mayer (Geschäftsführerin VZM);
Heads Corporate Branding: Ralph Hermann (Strategie), Marco Simonetti (Design);
Campfire: Damian Kunz (Beratung/Projektleitung), Michèle Bash (Projektleitung), Dirk Unger (UX/User-Tests), Pius Caduff (User-Tests), Daniel Vasile (Frontend Development), Thomas Wüthrich (Backend Development).
Seit ein paar Tagen ist die neue Website live, die mitten in der Corona-Pandemie und fast nur aus den Homeoffices entstanden ist. Um den Usern ein umfassendes Erlebnis zu garantieren, hat der Verein Zürcher Museen gemeinsam mit den beiden Agenturen Heads und Campfire beim Relaunch ausführliche User-Tests mit verschiedenen Anspruchsgruppen gemacht. Die aus dem user-centric Ansatz gewonnen Erkenntnisse flossen direkt in die Umsetzung der neuen Webseite ein. Filter nach Uhrzeit, Datum, Thema und Art der Ausstellung oder Veranstaltung ermöglichen es den Besuchern, das für sie passende Erlebnis zu finden. Zudem kann mit Quickfiltern aus allen Ausstellungen und Veranstaltungen schnell das passende Erlebnis gefunden werden. Die Webseite, so der Anspruch der Macher dahinter, soll weiterhin kontinuierlich datengestützt mit Insights aus Analytics-Daten und User-Verhalten optimiert und verbessert werden.


Den neuen Auftritt haben die Kreativen mit dem Open Source CMS Umbraco umgesetzt. Das CMS ermöglicht es dem Verein Zürcher Museen nach eigener Darstellung einfach und schnell neue Erlebnisse und Blogbeiträge zu erfassen. mir

Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats