Zermatt Bergbahnen

Open up trommelt für Matterhorn glacier ride

Mit der neuen 3S-Bahn wird es möglich sein, 2000 Gäste pro Stunde mehr zur höchsten Bergstation Europas zu befördern
© Michael Portmann
Mit der neuen 3S-Bahn wird es möglich sein, 2000 Gäste pro Stunde mehr zur höchsten Bergstation Europas zu befördern
Noch bis Ende September dauern die Bauarbeiten für die höchste 3S-Bahn der Welt. Für die Kommunikation rund um das Projekt setzt die Zermatt Bergbahnen AG auf die Unterstützung der Agentur Open up.

Das Unternehmen hat sich nach einer Agenturevaluation für die Zürcher PR-Spezialisten entschieden. Das Mandat beinhaltet außer der begleitenden Medienarbeit zur letzten Bauphase und der feierlichen Eröffnung der Bergbahn die Realisation eines Buches zusammen mit der Designagentur Metaloop, das sich dem Bauprojekt in Bildern und Texten widmet.



Die 3S-Bahn (Dreiseilumlaufbahn) wird auf die höchstgelegene Bergstation Europas führen. Das Ausflugsziel Klein Matterhorn kann dann an 365 Tagen im Jahr besucht werden.


stats