World Vision Schweiz

Hilfswerk sind nicht nur die Rechte von Kindern nicht egal

   Artikel anhören
"#Nichtegal" will unkonventioneller als andere NGO-Kampagnen daherkommen
© zVg
"#Nichtegal" will unkonventioneller als andere NGO-Kampagnen daherkommen
Nach dem Pitchgewinn im Herbst vergangenen Jahres hat die Agentur Virtue Switzerland im Auftrag der Hilfsorganisation die Kampagne "#Nichtegal" umgesetzt, die auf Kinderrechte, aber auch auf die Themen Flüchtende, Nachhaltigkeit und Umwelt aufmerksam machen soll.
World Vision Schweiz ist der Ansicht, der konstante Strom an Informationen und negativen Nachrichten führe bei vielen Menschen zu Verdrossenheit und Ignoranz. "Wenn wir mit Information überflutet werden, drohen wirklich wichtige Dinge in Vergessenheit zu geraten", wird Rolf Altwegg, Marketing & Media Manager des Kinderhilfswerks, in einer Medienmitteilung zitiert. Im Rahmen der neuen Jahreskampagne wird daher auf altbekannte Mechanismen der Kommunikation für NGOs verzichtet. Ihre Wirkung soll "#Nichtegal" durch eine Perspektive nah an der Audience, durch Reduktion und Kontraste entfalten.
Der Fokus der von der Vice-Tochter Virtue kreierten Kampagne liegt auf Fundraising und auf der Stärkung des Markenimage. Ein untergeordnetes Ziel ist nach Agenturangaben die Erschließung weiterer, junger Spender. Der Kern der Multimedia-Kampagne besteht aus drei TV-Spots. Flankiert werden sie von digitalen Out-of-Home-Maßnahmen, Spotify-Spots, Social Assets und online von Displays.
stats