Workshops

IFA lanciert eigene eSport Academies

IFA lanciert Workshops für den eSport.
© IFA
IFA lanciert Workshops für den eSport.
Spätestens seit der diesjährigen Weltmeisterschaft in Fortnite ist eSports der breiten Öffentlichkeit ein Begriff. Als Bildungsanbieter bietet die IFA unter dem Label «IFA eSports Academy» Workshops zu verschiedenen Games wie Rocket League, FIFA und Overwatch an.
eSports begeistert weltweit Millionen und findet in der Schweiz immer stärkeren Anklang. Bereits Tausende junge Menschen messen sich regelmässig via Internet oder direkt vor Ort an eSports-Events oder LAN-Parties. Mittendrin ist nun auch IFA – Die Höhere Fachschule der Digitalen Wirtschaft.

Spannende Gaming-Academies mit Mehrwert

Wer besser werden will, muss sich weiterbilden. Das gilt nicht nur im Berufsleben, sondern auch im eSports. IFA bietet daher ab dem 30. November in Zusammenarbeit mit den eStudios die IFA eSports Academies an, die eSportlern verbesserte Fertigkeiten fürs Gaming vermitteln sollen. Die Athleten lernen von Pro-Gamern was es braucht, um auf den nächsten Leistungslevel zu kommen. Die Skills, welche die Teilnehmenden durch das kompetitive Gaming lernen, können sie auch im Berufs- oder Studienalltag anwenden. In Spielen wie Rocket League oder Overwatch kommen Spieler nicht weit, wenn sie versuchen im Alleingang den Sieg an sich zu reissen. Hier ist Teamwork gefragt und taktisches Vorgehen. Wer diese Skills im Spiel meistert, klettert nicht nur in der Rangliste, sondern auch auf der Karriereleiter schneller nach oben.
Direkt vor Ort werden die Academy-Teilnehmer über das Angebot der IFA informiert. So erhalten die eSportler einen Einblick über Chancen und Möglichkeiten, welche Ihnen eine Weiterbildung an der IFA bietet.

Kommunikationsmassnahmen

Die Academies der IFA werden der Zielgruppe dort nähergebracht, wo sie heute schon unterwegs ist: Auf Social Media (u.a Instagram und für Gamer relevanten Plattformen wie Twitter) und Portalen wie esports.ch. Mit flankierenden Performance- und Google Ads-Kampagnen wird zudem die nötige Reichweite erzielt, um Awareness für die IFA eSports Academies zu generieren.

IFA an der Gamecity kennenlernen

Vom 30. Oktober bis 2. November verwandelt sich das Einkaufszentrum Sihlcity in ein Gaming- und eSports-Erlebnis für alle Interessierten. IFA freut sich teil der «Gamecity 2.0» zu sein und
präsentiert Workshops und Talks zu den Themen Gaming und Streaming. Die Besucherinnen und Besucher können sich dabei auch über das umfangreiche IFA-Bildungsangebot in den Bereichen Informatik, Wirtschaft und Wirtschaftsinformatik informieren.
Die IFA ist überzeugt, dass eSports und Gaming künftig eine noch grössere Rolle im Alltag spielen werden. Als zukunftsorientierte Höhere Fachschule mit Vision fördert IFA die eSports-Entwicklungen in der Schweiz daher direkt an der Quelle.


stats