Wirz Activation

"Terre des hommes" als Kunden gewonnen

Fleissige Spendensammler: die Wirz Activation Geschäftsführung Stefan Dätwyler, Jörg Bewersdorff (CEO) und Amar Abbas.
© zvg.
Fleissige Spendensammler: die Wirz Activation Geschäftsführung Stefan Dätwyler, Jörg Bewersdorff (CEO) und Amar Abbas.
Mit dem Gewinn des Etats des führenden Schweizer Kinderhilfswerks "Terre des Hommes" hat Wirz Activation mittlerweile die dritte NPO im Portfolio. Das beweise die Fundraising-Kompetenz des Teams, schreibt Wirz.
Zuvor hatten sich bereits die "Stiftung Kinderhilfe Sternschnuppe" sowie die Schweizer Fachorganisation "Licht für die Welt" projektweise für Wirz Activation entschieden. Sehr zur Freude von Managing Director Amar Abbas, der den Etatgewinn so kommentiert: "Das Feuerwerk an Werbebotschaften, dem sich der moderne Mensch ausgesetzt sieht, hat einen entscheidenden Einfluss darauf, wie NPOs heute kommunizieren sollten. Sinnhaftigkeit alleine reicht schon lange nicht mehr aus, um die Menschen da draussen zu erreichen. Es geht um die gleichen Techniken und Mechaniken, die wir auch bei unseren klassischen BtC-Kunden nutzen. Umso mehr freue ich mich, dass wir nicht zuletzt dank unserer Positionierung – preisgekrönte Kreation und datengetriebenes Marketing – auch vermehrt NPOs von unseren Dienstleistungen überzeugen. Kreationsgeschäftsführer Stefan Dätwyler ergänzt: "Terre des hommes ist für mich ein echter Traumkunde – hier können wir beweisen, dass wir nicht nur gutes DM machen, sondern auch für 360°-Lösungen der richtige Partner sind."


Eine 360°-Fundraising-Kampagne ist es dann auch, mit der die Agentur die Kernbotschaft von Terre des hommes vermitteln wird, dass jedes Kind auf der Welt das Recht hat, ein Kind zu sein. Geplant sind hier für den Herbst neben einem auflagenstarken Mailing und Inseraten auch diverse OOH-Massnahmen und Online-Aktivierungen.
stats