Wirz

Für M-Budget Mobile Jugendliche zu guten Taten in der Familie animiert

   Artikel anhören
Man glaubt es kaum: für ein günstiges Handy-Abo waschen pubertierende Jugendliche sogar von sich aus mal das Auto
© zvg
Man glaubt es kaum: für ein günstiges Handy-Abo waschen pubertierende Jugendliche sogar von sich aus mal das Auto
M-Budget Mobile bietet mit familyPLUS eine neue Mobile-Option an, die speziell auf Familien bzw. Personen im selben Haushalt zugeschnitten ist. Wirz hat sich für die Kommuniaktion überlegt, was Teenager tun würden, um von diesem Vorteil zu profitieren: Charme-Attacken auf ihre Eltern.
Bei familyPLUS  zahlt eine Person den normalen Abo-Tarif, und bis zu vier weitere Personen im gleichen Haushalt profitieren für nur 19 Franken pro Monat von den gleichen Leistungen.
Wie "verdienen" sich nun Teenager von diesen Vorteilen? Die Antwort liefern ein 23-sekündiger und fünf neunsekündige Filme, die Teenies bei einer Charme-Attacke auf ihre Eltern zeigen. Plötzlich erledigen sie nicht nur unaufgefordert Arbeiten im Haushalt, waschen das Auto, gehen auch bei Regenwetter mit dem Hund hinaus, steuern zur Hausmusik bei oder massieren die verspannten Schultern – sie machen es sogar noch gerne. "Lieb sein lohnt sich", lautet der Claim.
Wer für die Kampagne zuständig ist:
Verantwortlich beim Migros-Genossenschafts-Bund:


Pascal Schaub (Bereichsleiter Campaigning & Sponsoring), Michel Noverraz (Senior Kampagnenleiter), Céline Jagisch (Junior Kampagnenleiterin), Lukas Vasvary (Leiter Kommunikation melectronics), André Steffen (Projektleiter Kommunikation melectronics), Valeria Marra (Projektleiterin Media).

Verantwortlich bei Swisscom:


Luca Donada (Head of Marketing), Dörthe Reimers (Senior Marketing Manager).

Verantwortlich bei Wirz:

Livio Dainese (Co-CEO | Chief Creative Officer), Caspar Heuss (Executive Creative Director), Dominique Magnusson (Art Direction), Florian Siegrist (Text), Elena Gabriel, Lia Bellini (Grafik), Martin Frank (Planning), Simone Jehle, Fabian Nold (Beratung), Erasmo Palomba (Agency Producer), Adrian Huwyler, Björn Bippus-Brender, Gianluca Reich (XLAB), Mario Müller (Digital Producer), Thomas Peller, Désirée Guzzo, Adina Nehrkorn (DTP).

Verantwortlich bei Rocket Film GmbH:

Kerstin Reulen (Executive Producer), Ricardo Colacurcio (Executive Producer), Gabi Benz (Producer), Joris Dommels (Regie), Rafael Kistler (DoP), Martin Heijgelaar (Editing), Tonton Gmbh (Musik), Isa Nogara (Art Department/Styling Wardrobe), Jingle Jungle (Sounddesign/Tonmischung), Cloudscape (Postproduction).

Verantwortlich bei Sebahat Film + Foto GmbH:

Dan Cermak (Fotograf), Sebahat Derdiyok (Produzentin).
Dem kreativen Prozess ging eine Analyse der beliebtesten Youtube-Kategorien voraus. Anschliessend wurden die Filme thematisch auf sie zugeschnitten und werden nun entsprechend als TrueViews ausgespielt. Somit kann sichergestellt werden, dass die richtigen Botschaften zur richtigen Zeit an den richtigen User gelangen.
Zusätzlich fördert eine Online-Aktion das Liebsein innerhalb der Familien. Denn mit jedem Foto, auf dem man etwas Liebes für die Familie tut, nimmt man an einem Wettbewerb um Smartphones der neusten Generation teil. Je mehr Leute über den eigenen geteilten Link abstimmen, desto höher die Gewinnchancen und desto grösser die Anzahl der generierten Leads.
Pubertierende Teenager können auch ganz anders, wenn ... dafür ein günstiges Handy-Abo winkt.
© zvg
Pubertierende Teenager können auch ganz anders, wenn ... dafür ein günstiges Handy-Abo winkt.
Geschaltet wird die Kampagne schweizweit im Fernsehen, online als Filme und Displays, als DooH und als Printanzeigen.
stats