Wilmaa

Neue Broschüre mit Zahlen und Fakten zum Bewegtbild- und OTT-Markt

Der Titel der neuen Wilmaa-Broschüre
© zvg.
Der Titel der neuen Wilmaa-Broschüre
Die Nachfrage nach bewegten Bildern wächst, ebenso die Zahl der Streaming-Anbieter. Doch zuverlässige Marktzahlen sind rar. Der WebTV-Anbieter Wilmaa hat deshalb zum zweiten Mal eine Broschüre herausgegeben, die neue Zahlen und Fakten zum OTT-Markt Schweiz aufzeigt. Sie erscheint unter dem Titel "OTT bewegt den Video-Markt Schweiz" und entstand in Zusammenarbeit mit IAB Switzerland und IGEM (Interessengemeinschaft elektronische Medien).
Video Inhalte werden vermehrt über YouTube gestreamt, Medienhäuser steigern kontinuierlich ihre Video-Starts, und auch im klassischen Fernsehen zeigt sich der Trend zu mehr Bewegtbild allein schon aufgrund der Lancierung immer neuer TV-Sendern. Auch Influencer setzen sich vermehrt mit Bewegtbild in Szene. Bewegung gabs insbesondere bei den Streaming-Diensten: Mittlerweile buhlen in der Schweiz dutzende Anbieter um Kunden.
Die neue OTT-Broschüre von Wilmaa
© zvg.
Die neue OTT-Broschüre von Wilmaa
Aus diesem Grund möchte Wilmaa den Werbeauftraggebern und Werbefachleuten, mit der soeben erschienenen Publikation "OTT bewegt den Video-Markt Schweiz", die Over-the-top Welt näherbringen, über Trends informieren aber auch die Probleme und Chancen aufzeigen, die sich daraus für Werbetreibende, Agenturen, Publisher oder Distributoren wie die OTT-Anbieter ergeben.
Die neue Marktbroschüre von Wilmaa entstand in Zusmamenarbeit mit IGEM und IAB Switzerland.
© zvg.
Die neue Marktbroschüre von Wilmaa entstand in Zusmamenarbeit mit IGEM und IAB Switzerland.
Siri Fischer, Geschäftsführerin der IGEM (Interessengemeinschaft elektronische Medien). präsentiert die neusten Zahlen des IGEM-digiMonitor 2019 und gibt einen Überblick über die aktuelle Situation im Markt. Claudia Dörr und Marleen Albert von dreifive zeigen auf, wie die hohe Nachfrage nach Video auf Social Media die Kommunikation verändert oder wie Kunden die OTT nutzen können, um ihre TV-Kampagnen zu verlängern. Und Oliver Knappmann von Zattoo berichtet über die neue Werbeform Dynamic Ad Insertion.
Das ist OTT

Der Begriff Over-the-top content (OTT) bezeichnet die Übermittlung von Video und Audioinhalten über Internetzugänge, ohne dass ein Internet-Service-Provider in die Kontrolle oder Verbreitung der Inhalte involviert ist. Die Nutzer können auf OTT-Inhalte über mit dem Internet verbundene Geräte – PCs, Laptops, Tablets, Set-Top-Boxen und Spielekonsolen – zurückgreifen. Die Übertragung benötigt eine ausreichend hohe Bandbreite (DSL).

Die 
Broschüre klärt ferner über Sonderwerbeformen auf, nennt Beispiele gelungener Auftritte auf OTT und vermittelt Ideen, wie sogar Werbekunden ohne eigenen Video Content das OTT-Umfeld nutzen können. Thematisiert wird schliesslich die steigende Wichtigkeit von Stories und Video-Content im Influencer Markt, und natürlich fehlen auch Programmatic Advertising, Ad Fraud und Brand Safety nicht.
Über Wilmaa

Wilmaa ist ein Pionier im Bereich WebTV und steht für digitales Fernsehen auf allen Devices.



Wilmaa ist Teil des "TV Premium Network" – zusammen mit den OTT Teleboy und Zattoo. Das Network kommt auf 961.000 Nutzer ab 15 Jahren in der Deutsch- und Westschweiz, eine Reichweite von 16,9 Prozent bei den Internetnutzern.

Die aktuelle Broschüre sowie die Vorgängerausgabe von 2017 können hier als PDF abgerufen werden. Sie stehen Interessenten aber auch in gedruckter Form zur Verfügung.
stats