Westhive

Coworking-Anbieter eröffnet weitere Niederlassungen

   Artikel anhören
Der neue Westhive-Standort, nur wenige Schritte vom Zürcher Paradeplatz entfernt, hat eine Fläche von knapp 1000 Quadratmetern
© zVg
Der neue Westhive-Standort, nur wenige Schritte vom Zürcher Paradeplatz entfernt, hat eine Fläche von knapp 1000 Quadratmetern
Den Anfang soll im kommenden März ein neuer Standort mit 90 Arbeitsplätzen an der Ecke Bleicherweg/Stockerstrasse in der Zürcher Innenstadt machen. Im April geht's in Wollishofen weiter.
Da von den den Arbeitsplätzen am Bleicherweg ein Grossteil bereits vermietet sei, plant Westhive nach eigenen Angaben eine sukzessive Aufstockung der Kapazität. "Wir werden unsere Präsenz in der Zürcher Innenstadt und am Standort Bleicherweg in den nächsten Monaten kontinuierlich ausbauen", wird Claus Bornholt, einer der drei Unternehmensgründer, in einer Mitteilung zitiert. "Und im April eröffnen wir den Standort Wollishofen, für den wir zwei namhafte Schweizer Kommunikationsagenturen als Ankermieter gewinnen konnten."


"Die Westhive AG eröffnete im April 2018 ihre erste Coworking Location an der Hardturmstrasse 161. Zusammen mit den weiteren Standorten im Zürcher Hürlimann Areal, an der Seestrasse in Wollishofen und am Bleichweg stehen vom Frühjahr dieses Jahres an insgesamt etwa 650 Arbeitsplätze inklusive Service-Infrastruktur zur Verfügung.

Das Wachstum erklärt Bornholt damit, dass Coworking nicht mehr nur ein Startup-Thema sei. "Viele unserer Kunden sind gestandene Unternehmen, die mehr Flexibilität suchen", sagt Bornholt. "Viele mittlere und grosse Unternehmen in der Schweiz sind nicht sehr zentral gelegen, sie profitieren immens von einem zusätzlichen Standort in den Schweizer Metropolregionen."
stats