WEMF-Forschungleitung

Jella Hoffmann folgt auf Harald Amschler

   Artikel anhören
© zvg
Dr. Jella Hoffmann hat Anfang Jahr die Leitung der WEMF-Forschungsabteilung von Harlad Amschler übernommen. Hoffmann ist bereits seit 2012 im Unternehmen tätig. Die personelle Veränderung ist Teil eines sorgfältig geplanten, längerfristigen Übergabeprozesses. Amschler bleibt stellvertretender WEMF-Geschäftsführer.
Anfang Januar 2021 hat Frau Dr. Jella Hoffmann die Gesamtverantwortung für die Forschungsabteilung der WEMF übernommen. Die promovierte Medienforscherin arbeitete seit September 2012 als Director of Product Management and Ad-hoc Research und stellvertretende Forschungsleiterin im Unternehmen. Seit August 2019 ist sie Mitglied der WEMF-Geschäftsleitung.


Die personelle Veränderung ist Teil eines sorgfältig geplanten, längerfristigen Übergabeprozesses. Jella Hoffmann übernimmt von Harald Amschler, der als WEMF-Forschungsleiter die Schweizer Medienforschung seit 1998 wesentlich mitprägte. Harald Amschler bleibt Stellvertretender WEMF-Geschäftsführer und vertritt CEO Marco Bernasconi sowie die neue Forschungsleiterin. Ausserdem übernimmt er Spezialprojekte auf der Gesamtunternehmensebene.

Harald Amschler ist überzeugt: "Frau Jella Hoffmann ist nicht nur eine begnadete Medien- und Onlineforscherin, sie kennt auch die Branche, das Unternehmen und unsere Produkte aus dem Effeff. Dies macht sie für mich zur idealen Nachfolgerin." Jella Hoffmann freut sich über die neue Herausforderung: «Das Forschungsteam hat dieses Jahr viel vor: Wir starten die Erhebung mit dem komplett überarbeiteten Forschungssystem, lancieren die frisch entwickelte WEMF-Psychografie «MACH Values» und es wird eine neue Führungskräftestudie geben.» Schmunzelnd fügt sie an: "Natürlich habe ich auch noch die eine oder andere weitere Idee."


Über die WEMF
Die WEMF AG für Werbemedienforschung sorgt als neutrale und unabhängige Branchenforschungs- organisation für Transparenz im Medien- und Werbemarkt. Sie liefert den Marktakteuren relevante Daten für smartere Entscheide. Für die Mediengattungen Presse, Kino und Sponsoring sind die WEMF-Studien währungssetzend. Die WEMF publiziert die Intermediastudien Total Audience und MA Strategy und trägt damit der Marktentwicklung in Richtung Allmedia Rechnung. Mit der MACH Consumer veröffentlicht sie die grösste jährlich erscheinende Konsum-Medien-Studie der Schweiz. Darüber hinaus führt die WEMF die Auflagebeglaubigung der Schweizer Pressemedien durch, zertifiziert DOOH und erhebt verschiedene marketingrelevante Statistiken. Mit der MedienDB stellt sie dem Markt eine Plattform für eine effiziente Anzeigenplanung zur Verfügung.
Mehr Infos: www.wemf.ch
Wemf-IVW-ÖAK-Logo
© ots/Logo DACH
Mehr zum Thema
Werbemedienforschung

Die WEMF stärkt Allianz mit Partnern aus Deutschland und Österreich

Die nationalen Organisationen von Deutschland, Österreich und der Schweiz für das Audit und Monitoring von Werbeträgern versammeln sich unter einem gemeinsamen Logo. Das Logo steht für die Synergieeffekte, die durch bisherige Kooperationen entstanden sind und künftig vermehrt auch mit länderübergreifenden Angeboten direkten Nutzen für den deutschsprachigen Werbemarkt bringen sollen.

Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats