Weltweites Post-Ranking

DACH-Region ist Post-Weltmeisterin

   Artikel anhören
Die Post, Zustellbotin auf Elektroroller
© Die Post
Die Post, Zustellbotin auf Elektroroller
Die Schweiz hat im jährlichen Ranking der Universal Postal Union (UPU) von 170 Ländern in ihrem Postentwicklungsbericht 2020 ihren Spitzenplatz gehalten. Der Schweizer Postbetreiber Swiss Post habe dabei die maximale Punktezahl erreicht, schreibt die UPU in einer Mitteilung. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Österreich und Deutschland.
Dem Bericht zufolge hat die Schweizerische Post 2019 weitere Fortschritte in Bezug auf Zuverlässigkeit und Relevanz erzielt und dabei ihre außergewöhnliche Leistung in Bezug auf Reichweite und Belastbarkeit beibehalten.
„Meine aufrichtigen Glückwünsche an die Schweizerische Post. Sie ist ein Vorbild für den Rest des internationalen Postsektors und ein Vorreiter für Innovation und Kreativität.“
Bischof A. Hussein, Generaldirektor des Weltpostvereins,

Österreichs Vorstoss auf Rang 2

Österreich ist mit der Österreichischen Post um vier Positionen auf den zweiten Platz vorgerückt und hat mit 95,3 Punkten den zweiten Platz belegt. Erreicht wurde dies, so der Bericht, durch signifikante Verbesserungen bei Reichweite, Relevanz und Belastbarkeit sowie durch hohe Leistungen im Bereich der Zuverlässigkeit.

Deutschland behauptet Podestplatz

Deutschland und der Konzern Deutsche Post DHL konnten ihren dritten Platz behaupten und erzielten 94,2 Punkte. Dem Bericht zufolge ist es Deutschland gelungen, seine Position zu festigen, und bietet eine ausgewogene Leistung und eine leichte Verbesserung der Zuverlässigkeit.

23 Milliarden Datensätze und vier Hauptfelder

Der Integrierte Index für die Entwicklung des Postwesens (auch als 2IPD bekannt) stützt sich auf eine breite Palette von "grossen" Postdaten - seit 2013 sind es 23 Milliarden Datensätze -, um ein detailliertes Bild der weltweiten Entwicklung des Postwesens zu erstellen.
 Jedes Land wird anhand von vier Hauptpfeilern bewertet: Zuverlässigkeit, Reichweite, Relevanz und Belastbarkeit. Die Eingaben werden in einen Algorithmus integriert, der für jedes Land eine allgemeine Bewertung zwischen 0-100 liefert. Den ganzen Report als PDF zum Download gibt es hier. 


Über den Report
Dieser Bericht vergleicht die Situation der weltweiten Postentwicklung im Jahr 2020 - ein entscheidendes Thema aufgrund der wichtigen Rolle, die der Postsektor bei der Förderung der sozioökonomischen Entwicklung spielt. Die Analyse basiert auf dem Integrierten Index für Postalische Entwicklung (2IPD), der sich auf eine breite Palette von postalischen Daten aus zahlreichen Quellen stützt, um ein umfassendes Bild der Entwicklung des Postwesens in 170 Länder zu gewinnen. Die Schweiz führt die Liste an, gefolgt von Österreich, Deutschland, den Niederlanden und Japan. Den gesamten Report gibt es hier. 

 




Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats