Weltgrösste Uhrenmesse

Baselworld findet 2021 nicht statt

   Artikel anhören
Die Baselworld findet nach der Absage in diesem Jahr auch 2021 nicht statt
© Baselworld
Die Baselworld findet nach der Absage in diesem Jahr auch 2021 nicht statt
Überraschend kommt das nicht. Die Baselworld wird auch 2021 nicht stattfinden. Das hat vor wenigen Minuten die MCH Group bekanntgegeben. Damit fällt die weltgrösste Uhren- und Schmuckmesse auch im kommenden Jahr aus. Mitte April hatten Rolex, Patek Philippe, Chanel, Chopard und Tudor bereits ihre Teilnahme abgesagt.
Nach der Absage der wichtigen Marken Rolex, Patek Philippe, Chanel, Chopard und Tudor stand die Zukunft der Baselworld auf der Kippe. Zumal sich davor bereits unter anderem die Swatch-Gruppe von der Messe verabschiedet hatte.


Jetzt will sich die MCH Group neu sortieren. "Wir sind intensiv daran, zusammen mit den Ausstellern und Besuchern die Bedürfnisse und Möglichkeiten neuer Plattformen abzuklären und zu diskutieren", erklärt Michel Loris-Melikoff, Managing Director der Baselworld, vor wenigen Minuten in einem Statement. "Wir werden bis im Sommer über mögliche Folgeformate entscheiden und dann über das neue Konzept und die Terminplanung informieren."

Zuvor hatte sich der Veranstalter mit den Ausstellern auf eine Entschädigung für die abgesagte Veranstaltung in diesem Jahr geeinigt.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats