Weiterbildung

Screenforce Academy geht in die zweite Runde

   Artikel anhören
© Screenforce
Vom 13-15. April 2021 geht zum zweiten Mal die deutsche Screenforce Academy über die Bühne. Anders als 2019 findet der Anlass dieses Jahr rein virtuell und kostenlos statt. Das ermöglicht allen Interessierten aus der Schweiz eine Teilnahme. Die Screenforce Academy richtet sich an Studierende im Bereich Medien und Kommunikation sowie an Berufsanfänger und junge Marketer, die ihre Karrierechancen nachhaltig erhöhen wollen.

Grösser, themenübergreifender, unterhaltsamer – die deutsche Screenforce Academy geht in die zweite Runde. Zum ersten Mal findet der Live-Event virtuell statt, was allen Interessierten aus der Schweiz die Teilnahme erleichtert. Kontroverse Ansichten und out-of-the-box-Denken machen die Academy zu einer Plattform für Diskussionen und Ideenfindung. Während dreier Vormittage geben Speaker aus dem Top-Management der führenden deutschen Medienhäuser einen exklusiven und praxisnahen Einblick hinter die TV-Kulissen in Form von Keynotes, Cases und Talks. Durch das Programm führt taff-Moderatorin Viviane Geppert. Der Event ist kostenlos und für alle TV-Interessierten und speziell für Studierende im Bereich Medien und Kommunikation sowie Berufsanfänger und junge Marketer. Ins Leben gerufen wurde die Screenforce Academy von der TV-Gattungsinitiative Screenforce. Die Initiative der TV-Vermarkter deckt mit ihren Partnern rund 95% des TV-Marktes im DACH-Bereich ab und unterstützt die Werbewirkungs- und Medienforschung sowie die Kommunikation und das Marketing von Total Video. In Zukunft soll die Academy zweimal jährlich, jeweils im Frühling und im Herbst, stattfinden. Ziel ist es, den Anlass in der Marketing- und Medienbranche langfristig zu etablieren.

Über Screenforce

Screenforce ist eine TV-Gattungsinitiative der DACH-Region. Die Allianz besteht aus 12 TV Vermarktern für Fernsehen und Bewegtbild und repräsentiert 95% des TV Werbemarktes von Deutschland, Österreich und der Schweiz. In der Schweiz wird Screenforce durch die Arbeitsgemeinschaft Fernsehwerbung Schweiz AG (AGFS) vorangetrieben. Diese ist ein Zusammenschluss der nationalen Vermarkter Admeira, CH Media, Goldbach Media und der Interessengemeinschaft Elektronische Medien (IGEM).

Screenforce_Webvideo
© HORIZONT
Mehr zum Thema
Neue Screenforce-Webvideo-Reihe

So trommeln TV-Experten für antizyklische Werbung in Krisenzeiten

Es wäre der Big Bang einer ganzen Gattung gewesen, das zum Leben erweckte Fernsehprogramm: In zwei Wochen hätten in Köln die Screenforce Days stattgefunden. Dann kam Corona, die Absage des Events – und gleichzeitig eine nie dagewesene Reichweitenexplosion für TV. Doch wie lässt sich die enorm gestiegene Nutzung monetarisieren? Und wie sollten Unternehmen in dieser schwierigen Zeit werben?

 

Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats