Weekend-Tipp

Wie Vanessa Lorenzos Soundperformance Südafrika mit Steinen verbindet

   Artikel anhören
© zhdk
Was haben Teleskope in Südafrika mit einer Klanginstallation aus Steinen zu tun? Die Schweizer Künstlerin und Designerin Vanessa Lorenzo hat im Rahmen einer Künstler-Residency in Pretoria, Südafrika, während mehreren Monaten geforscht und ein künstlerisches Projekt entwickelt.

Hinter den Residencies steht das artists-in-labs program der Zürcher Hochschule der Künste, das sich mit Fragen der Transdisziplinarität auseinandersetzt. Wie können Künstlerinnen und Künstler mit wissenschaftlicher Forschung interagieren? Welche ästhetischen und philosophischen Erkenntnisse gewinnen sie im wissenschaftlichen Umfeld und umgekehrt: Inwiefern können Wissenschaftlerinnen und Wissenschafttler durch künstlerische Perspektiven ihre Forschung anders, sogar neu denken? Und welche Formen neuen Wissens und gesellschaftlicher Zugänge können durch diesen gegenseitigen Austausch entstehen?

Eigentlich wäre Mitte Juli eine Ausstellung vor Ort in Pretoria geplant gewesen. Die musste nun aufgrund Corona verschoben werden auf den 21. August. Bis dahin finden Online-Events statt. Beispielsweise heute Abend, 6. August 2021, 20.30 Uhr, auf hubs.mozilla.com/KJenThf/new-heavens/ Es handelt sich um eine Soundperformance mit dem Titel "Always Calling Home: The Archipelago" mit Künstlerinnen und Künstler aus Südafrika und der Schweiz.

 

    stats