Watson

Newsportal sucht Personal für Lausanne

   Artikel anhören
Im März 2021 soll Watson Romandie live gehen
© Watson
Im März 2021 soll Watson Romandie live gehen
Das zur AZ Medien AG gehörene Online-Portal Watson expandiert nach eigenen Angaben nun definitiv in die Westschweiz. Dafür braucht Chefredaktorin Sandra Jean neue Leute. 20 Journalisten sollen am Standort Lausanne die Arbeit aufnehmen.
Im April hatte das Aargauer Verlagshaus AZ Medien bekanntgegeben, den Aufbau des Newsportals in der Romandie prüfen zu wollen. Ende vergangenen Monats hat der Verwaltungsrat nach Watson-Angaben die Entscheidung für eine Expansion getroffen. Der Start des Westschweizer Ablegers ist für März kommenden Jahres geplant. Chefin der 20-köpfigen Redaktion in Lausanne wird Sandra Jean, zuletzt Redaktionsdirektorin bei "Le Nouvelliste". Das Team von Watson Romandie soll ein journalistisches Vollprogramm mit News, Debatte und Unterhaltung auf die Beine stellen. "Wir suchen sowohl junge Talente als auch erfahrene Redaktorinnen und Redaktoren", lässt Jean in einer Mitteilung verlauten. Sie sollten Leidenschaft mitbringen, und zwar sowohl für digitalen Journalismus, als auch für die Westschweiz. Mehr als 100 Bewerbungen seien bereits eingegangen.


Die Finanzierung des Projekts Watson Romandie ist laut Watson-Geschäftsführer Michael Wanner gesichert. Gleichwohl werde noch nach potenziellen Geldgebern gefahndet, die sich daran beteiligen wollen.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats