ViznerBorel

Will für den Verein GummiLove den Jugendlichen Kondome als Lifestyle-Produkt "verkaufen"

   Artikel anhören
Freche und provokante Sprüche erinnern an den (selbstverständlichen) Gebrauch von Kondomen.
© zvg
Freche und provokante Sprüche erinnern an den (selbstverständlichen) Gebrauch von Kondomen.
Der Verein GummiLove ist eine Schweizer Non-Profit-Organisation, die sich zur Aufgabe gestellt hat, Jugendliche ab 13 Jahren auf die sexuelle Gesundheit zu sensibilisieren und den geschützten Geschlechtsverkehr sowie den selbstbewussten Umgang mit ihrer Sexualität zu einem selbstverständlichen Thema zu machen. ViznerBorel unterstützte den Verein nun in einer Kampagne.
Zu seinem 10jährigen Jubiläum startet GummiLove mit einer breit angelegten crossmedialen Kampagne, die von ViznerBorel konzipiert und mit diversen Partnern umgesetzt wurde. "Als wir von Roger Grolimund für die Kreation der Kampagne angefragt wurden, mussten wir nicht zweimal überlegen. Für uns war klar, dass wir GummiLove unterstützen", so Lajos Vizner, Mitinhaber von ViznerBorel. Ziel der Kampagne ist es, einer breiten Öffentlichkeit "GummiLove" als Teil eines jungen Lifestyles näher zu bringen und die Nutzung von Kondomen bei Jugendlichen zu erhöhen.
© zvg
Über den Verein GummiLove
Seit der Gründung vor 10 Jahren hat der Verein bereits über 150.000 Kondome und über 80.000 Magazine, hauptsächlich an Schulen, Open Airs, Events, in Clubs und in der allgemeinen Jugendarbeit verteilt. GummiLove hat zudem über 60 individuelle gestaltete Workshops und Präventionsanlässe durchgeführt, welche die Message von Safer-Sex und einer selbstbestimmten Sexualität herüberbringen. Bis heute konnten bereits mehr als 1.000 Online-Beratungen über den Sexpert-Chat durchgeführt werden, der Auskunft gibt über alles, was man über Sex wissen will.


Der Verein finanziert sich aus Spenden der GummiLove Produkte, Mitglieder- und Gönnerbeiträgen sowie Spenden und Unterstützungsbeiträgen.
"Die von ViznerBorel in der Sprache der Jugend gestalteten Keyvisuals regen an, das Thema sexuelle Gesundheit als selbstverständlich zu betrachten. Unter dem Motto 'Making safe love sexy', haben wir uns bewusst für ein Konzept entschieden, dass mutig und aufmerksamkeitsstark ist, ohne dabei den Zeigefinger zu erheben. Das Konzept lässt sich zudem einfach in 360° umsetzen", sagt Roger Grolimund von Rogo & Friends, der GummiLove seit 2018 berät und langjährige Erfahrung im Aufbau von jugendnahen Präventionsprogrammen hat.
GummiLove spricht mit diesem Auftritt auf Augenhöhe mit den Jugendlichen über den geschützten Geschlechtsverkehr und wird so zu einem Teil ihres Lifestyles. Die Werbemittel werden überall dort eingesetzt, wo sich die Jugendlichen aufhalten.
Promis thematsieren Safer Sex
© zvg
Promis thematsieren Safer Sex

Goodwill von allen Seiten

Auch viele prominente Influencer unterstützen als Ambassadoren die Bemühungen des Vereins und verbreiten die Botschaft über ihr soziales Netzwerk wie u.a. Stress, Gülsha Adilji, Jonny Giger, Pat Burgener, Lucas Huppert, Simon Stricker, Elias Ambühl, Sina Candrian, Iouri Padladtchikov oder Nicolas Müller.
GummiLove ist auch an Events präsent - oder organisiert sie selbst.
© zvg
GummiLove ist auch an Events präsent - oder organisiert sie selbst.
Wer für die Kampagne zuständig ist:
Verantwortlich beim Verein GummiLove:

Corinne Rietmann, Präsidentin, Daniel Rietmann, Gründer und Vize-Präsident


Verantwortlich bei ViznerBorel:

Lajos Vizner und Guillaume Borel, Gesamtverantwortung; Roger Grolimund, Rogo & Friends, Beratung; John Leuppi, Konzept/Text; Alba Rau, Art Direction; Nicolas Bürgin, Grafik/Illustration.

Partner die zum Gelingen der Kampagne beigetragen haben:

APG, Plakataushang; Detail AG, Litho, Reinzeichnungen, Animationen und Web Banner; Jingle Jungle Tonstudio AG, Sounddesign und Musikkomposition Banner; Setaprint AG, Druck Plakate; Christinger AG, Druck Open Air Werbeblachen; DE Druck, Druck Magazin, Schulhausplakate, Postkarten; Supertext AG, Korrektorat; ceylor, Kondome; MIND Kommunikation, Website, Sexpert-Chat und eShop; LaBorel, Nicole Borel, PR.
Die Sujets werden ab Mitte August 2019 in diversen Medien zu sehen sein wie Plakate, Anzeigen, Onlinebanner, Schulhausplakate, Stickersets, Postkarten und über Auftritte des Vereins an Open Airs, Festivals und Events.
© zvg
Zum Start der Kampagne wird ebenfalls der gesamte Webauftritt in einem neuen Kleid erscheinen und die Jugendlichen mit einem neuen GummiLoveTV auf Youtube sowie Social Media u.a. mit den Themen Safer Sex-Regeln und Kondom-Nutzung erreicht. Auch das GummiLove Magazin Nr. 7 erscheint zeitgleich, welches jeweils an Schulen verteilt wird und zur Aufklärung der Schüler/innen durch Sexualpädagogen, Lehrerpersonal und Jugendarbeiter dient.
Cover des neuen GummiLove-Magzins.
© zvg
Cover des neuen GummiLove-Magzins.
stats