Vice-Musikkanal Noisey

“Lift Up” Liste stellt musikalische Schweizer Neuentdeckungen vor

Rap, Psychedelic Rock, Pop - die Lift up-Liste ist vielfältig
© Vice
Rap, Psychedelic Rock, Pop - die Lift up-Liste ist vielfältig
Rap, Psychedelic Rock, Pop – welche Künstler sind 2019 angesagt, wen lohnt es neu zu entdecken und wer hat die besten Chancen, sich in den Charts bestens zu platzieren. 50 Schweizer Musikjournalisten, Booker und Szene-Kenner haben sich im Auftrag von Noisey, dem Misik-Kanal der Medienmarke Vice auf die Suche nach Schweizer Acts gemacht, die das Potential , die Herzen der Musikliebhaber zu erobern. Ergebnis ihrer Mühe ist die „Lift up“-Liste, die Noisey zum zweiten Mal veröffentlicht.

Die Liste bildet die verschiedene Facetten der Schweizer Musiklandschaft ab und umfasst zehn Künstler und Künstlerinnen sowie Bands, die nach Meinung der Musikexperten 2019 für Furore sorgen werden: Asbest, Black Sea Dahu, Cobee, La Nefera, Lord Kesseli & The Drums, Naim, Naomi Lareine, Priya Ragu, Sirens of Lesbos und Steiner & Madlaina.



“Mit „Lift Up“ wollen wir Aufmerksamkeit für die vielfältige lokale Musikszene schaffen und ihre aktuell angesagtesten Exponenten hervorheben. Wir freuen uns, dass einige Acts aus der letztjährigen Liste heute in der Schweiz kein Geheimtipp mehr sind und auch international ihre Spuren hinterlassen konnten. Die Musikerinnen und Musiker auf ‚Lift Up‘ 2019 versprechen nichts Geringeres”, sagt Julian Riegel von Noisey Schweiz. Im vergangenen Jahr haben es Acts wie Rapper Pronto, R'n'B Queen Danitsa und das Metal Musikprojekt Zeal & Ardor auf die Liste geschafft.

Die "Lift Up"-Liste:

● Asbest, Basel, A Tree In A Field Records
● Black Sea Dahu, Zürich, Mouthwatering Records
● Cobee, Bern, S.O.S Worldwide Network
● La Nefera, Basel
● Lord Kesseli & The Drums, St. Gallen, Irascible Records
● Naim, Basel, Radicalis
● Naomi Lareine, Zürich, Starter Gang
● Priya Ragu, Zürich
● Sirens of Lesbos, Bern
● Steiner & Madlaina, Zürich, Glitterhouse Records
Mehr gibt es hier. Die Videos der aktuellen Songs aller Acts gibt es unten, im Anschluss an die Meldung.

“Lift Up“ wird unabhängig von Verkaufs/Streaming-Zahlen, Labelvertrag oder Radio-Rotation erstellt. Es geht einzig und alleine um das geschulte Ohr und Gespür von Schweizer Musikexperten, welche Artists 2019 von sich zu reden machen werden. In der Jury dieses Jahr sind Musikliebhaber und Tastemaker wie Niklaus Riegg (Popkredit Stadt Zürich), Marcel Bieri (B-Sides Festival) und Danitsa („Lift Up“ 2018). Die 50 Jury-Mitglieder haben auf Initiative von Noisey jeweils drei Acts nominiert. Die zehn Künstler und Bands mit den häufigsten Nennungen, haben es auf die Liste geschafft. „In der Schweiz haben wir viele neue Sounds und Artists mit massivem Potenzial, die man nur ausgraben muss. Schon vor einem Jahr lag "Lift Up" mit den 10 Acts komplett richtig in der Spur und das ist wirklich einmalig. Die Schweizer Musikszene hat im 2019 mehr schöne, neue Farben denn je, da ist für jeden etwas dabei", kommentiert Chrigel Fisch von RFV Basel - Popförderung und Musiknetzwerk der Region Basel.ems


stats