Vasataschröder

Die Hamburger Agentur philosophiert mit Möbel Pfister über den Kunden als Individuum

Der neue Claim des neuen Auftritts von Möbel Pfister.
© zvg
Der neue Claim des neuen Auftritts von Möbel Pfister.
Möbel Pfister geht mit seinem neuen Imageaufttritt neue Wege. Entwickelt hat ihn die Hamburger Agentur Vasataschröder, die dazu eigens in Zürich eine Filiale gegründet hat. Die umfangreiche Kampagne unter dem Claim "Willkommen bei Dir" startet heute mit einem 48-sekündigen TV-Spot.
„Der neue Kommunikationsauftritt soll vor allem emotionaler werden und durch ein neues visuelles Konzept eine höhere Wiedererkennbarkeit erzeugen“, sagt Paul Holaschke, Leiter Marketing und Kommunikation von Pfister. „Auf dem Weg zu einer populären digitalen Marke haben wir bewusst auf ein "Shared-Value"-Konzept hingearbeitet, weil es unseren Anspruch und unsere Leistung als Premiummarke mit einer Haltung verbindet, die für wirklich alle unsere Kunden von Bedeutung ist und auf einem breiten gesellschaftlichen Konsens fusst.“
In der neuen Markenpositionierung von Pfister dreht sich alles um den besonderen Wert der individuellen Persönlichkeit von Menschen, die ein entsprechend einzigartiges Zuhause verdient. Die Kampagne rund um den Gedanken "Willkommen bei dir" ist deshalb zuerst eine emotional-philosophische Hymne auf die Unterschiedlichkeit menschlicher Persönlichkeit. „Das ist insbesondere für soziale Medien und interaktive digitale Kanäle ein spannendes Themenfeld“, sagt Marco Safavi-Hir, verantwortlicher Geschäftsführer für Digitales bei Vasataschröder.
Eine neue Broschüre
© zvg
Eine neue Broschüre
Über Vasataschröder:
Vasataschröder ist eine inhabergeführte Full Thinking Werbeagentur mit einem 60-köpfigen Team und einem Schwerpunkt auf Handel, Lifestyle und Finanzdienstleistung.
Nach dem Credo: „Build the brand while you make the sale“ führt die Agentur crossmedial Marken wie Villeroy & Boch, Fielmann, Vorwerk, Haspa, Cyberport, Verti, Payone, klarmobil, SKL, Velux und Plan International.
Vasataschröder Logo 2019
© zvg
Vasataschröder denkt nach eigenen Angaben in allen klassischen und digitalen Kanälen. Und liefert aus einer Hand in Kollaboration mit leistungsstarken Partnern und Experten.


In der Schweiz befindet sich Vasataschröder an der Grüngasse 21 in 8005 Zürich.
Die Agentur verantwortete die Überarbeitung des gesamten visuellen Auftritts. „Das fängt bei einer emotionaleren – persönlicheren – fotografischen Auffassung an und beinhaltet auch den konsequenten Einsatz des markentypischen roten Rechtecks, der Pfister-'Tür', um eine bessere Wiedererkennbarkeit zu gewährleisten“, so Carol Renfer, Leiterin Kommunikation bei Pfister.

Die heterogene Pfister Zielgruppe wird individuell angesprochen

Entwickelt wurde die Kampagne und der neue Auftritt durch das eigens für Pfister gegründete neue Vasataschröder Beratungsbüro in Zürich. Die Strategie und Kreation entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Hamburger Büro. „Die standortübergreifende Zusammenarbeit bietet für alle Seiten einen unschlagbaren Mehrwert: Markennähe und kultureller Zugang direkt vor Ort, das in Kombination mit exzellenter Kreation aus Hamburg“, so Safavi-Hir. „Ein Konzept, das wir auch für weitere potentielle Schweizer Kunden öffnen möchten.“
Die heterogene Pfister-Zielgruppe wird individuell angesprochen
© zvg
Die heterogene Pfister-Zielgruppe wird individuell angesprochen
Der Mediamix ist breit gestreut. Zum Einsatz kommen ein 48-sekündiger TV-/Youtube-Spot, der von der Hamburger Firma BLMFILM unter der Regie von Humbi Entress produziert wurde. Dazu kommen unterschiedliche 11-sekündige Angebotsspots, Print und OOH, Radio- und Streaming-Spots, umfangreiche Online- und Social Media Massnahmen sowie ein neuer Auftritt am Point of Sale. Weitere Bestandteile der Kampagne sind ein 44-seitiger Katalog sowie begleitende Public Relations.
 Diverse Collection Ads
© zvg.
Diverse Collection Ads
#
Wer für Neu-Auftritt und Kampagne zuständig ist:
Verantwortlich bei Möbel Pfister:

Matthias Baumann, CEO, Paul Holaschke, Leiter Marketing und Kommunikation, Carol Renfer, Leiter Kommunikation


Verantwortlich bei Vasataschröder GmbH:

Mirko Vasata GF Strategie/Konzeption, Marco Safavi-Hir, GF Beratung/Digital, Michael Hagemeyer, CD Text, Patrik Zorkovic, CD Art


Verantwortlich bei BLMFILM GmbH, Hamburg:

Regie: Humbi Entress, DOP: Jan Mettler, Producer: Frank Papenbroock, Andreas Haustein, PA: Charleen Eckert, Production Designer: Markus Zehetgruber, Editor: Wolfgang Weigl
Was auffällt: Der TV- und Youtube-Spot, der Anfang September startet, unterscheidet sich in der Bildsprache zu den anderen Werbemitteln. Die Motive setzen auf Aktivierung und Wiedererkennung, der Spot erzählt hingegen eine Geschichte und will weniger werblich daherkommen. Das wurde von den Verantwortlichen ganz bewusst so entschieden: „Uns geht es nicht darum, dass jedes Werbemittel gleich aussieht, sondern um Kohärenz. Dabei möchten wir das Markenversprächen unserer Agentur - Sales driven brand building - einlösen. Das verbindende Element ist immer die Kernbotschaft. Diese gilt es je nach Medium mal emotionaler, mal aktivierender aufzuladen.", sagt Vasataschröder-Kreativchef Mirko Vasata.
stats