Unilever

Peter Dekkers übernimmt die Verantwortung für Deutschland, Österreich und die Schweiz

Peter Dekkers ist seit 1. August neuer Executive Vice President (EVP) Unilever DACH
© Unilever
Peter Dekkers ist seit 1. August neuer Executive Vice President (EVP) Unilever DACH
Peter Dekkers ist seit Anfang des Monats neuer Executive Vice President (EVP) Unilever DACH. Der 53-Jährige übernimmt damit bei dem Konsumgüterriesen die Verantwortung für die Märkte Deutschland, Österreich und Schweiz. Er folgt auf Ulli Gritzuhn, der die DACH-Region in den vergangenen fünf Jahren leitete und in den Ruhestand gegangen ist.

Es ist eine Rückkehr zu den Wurzeln. Peter Dekkers war von 2013 bis 2017 bereits Verkaufschef von Unilever in Deutschland. In den vergangenen zwei Jahren war er als Executive Vice President für Unilever in den skandinavischen Ländern tätig. Seine berufliche Karriere hatte das Eigengewächs des Konsumgüterriesens in der Forschung und Entwicklung gestartet. Danach folgten verschiedene Stationen im Marketing, bevor der studierte Mathematiker 1998 in den Verkauf wechselte und unter anderem die Verantwortung für das Geschäft mit Lebensmitteln übernahm.



Dass es mit Dekkers Veränderungen in der Strategie und der Aufstellung des Unternehmens in der DACH-Region geben wird, dürfte sicher sein. Zuletzt hatte der Konzern für das erste Halbjahr ein Umsatzminus von 0,9 Prozent gemeldet. "Verbraucherinnen und Verbraucher werden immer anspruchsvoller, Nachhaltigkeit gewinnt immer mehr an Bedeutung und die Digitalisierung stellt bestehende Geschäftsmodelle in Frage. Vor diesem Hintergrund muss sich Unilever in Deutschland, Österreich und der Schweiz zukunftsfähig aufstellen", erklärt der neue EVP Unilever DACH.


stats