Unilabs

Diagnostikunternehmen eröffnet ersten Drive-Through-Stelle in Porto

   Artikel anhören
Sorgt für Gesprächsstoff. Unilabs lanciert den ersten Drive-Through-Testeinrichtung vor Coronavirus-Verdachtsfälle
© Unilabs /Screenshot
Sorgt für Gesprächsstoff. Unilabs lanciert den ersten Drive-Through-Testeinrichtung vor Coronavirus-Verdachtsfälle
Unilabs SA will im Kampf gegen das Coronavirus den Druck mehr Testmöglichkeiten schaffen. In Porto hat das Genfer Diagnosikunternehmen eine "Drive-Through"-Einrichtung eingerichtet, um Proben von verdächtigen Covid-19-Patienten zu sammeln.
Um mehr Menschen auf das Covid-19 testen zu können hat Unilabs SA im portugiesischen Porto eine der ersten Drive-Through-Einrichtungen eröffnet. Das Verfahren dabei ist denkbar einfach: Nach einer Terminvereinbarung fahren die Patienten mit ihrem Auto zur Sammelstelle, wo sie ihre Fenster herunterkurbeln, um von geschultem medizinischen Personal in Schutzkleidung getestet zu werden. Da die Patienten während der gesamten Zeit in ihren eigenen Fahrzeugen bleiben, minimieren sie, so das Unternehmen, den Kontakt mit anderen Menschen und verringern so das Infektionsrisiko für alle - Patienten, medizinisches Personal und die Öffentlichkeit. "Die Eröffnung dieser temporären Drive-Through-Einrichtung ermöglicht es uns, die dringenden Bedürfnisse unserer Gemeinde zu erfüllen und entlastet die Krankenhäuser, die mit der Flut von Patienten zu kämpfen haben, und Proben sammeln und analysieren müssen", erklärt Luis Menezes, CEO von Unilabs Portugal. Laut Hersteller ermöglicht das System in der ersten Phase etwa 400 tägliche Tests. In den kommenden Tagen soll die Anzahl auf fast 700 Tests erhöht werden. Die Einrichtung wird von den örtlichen Strafverfolgungsbehörden für sicher gehalten.


Neben diesem PR-wirksamen Piloten führt Unilabs derzeit Covid-19-Tests in der Schweiz, Schweden, den Niederlanden, Portugal, der Slowakei und Tschechien durch. Neben den Drive-Through-Einrichtungen arbeitet Unilabs auch an Testkits für zu Hause. Beide Lösungen sollen in der gesamten Gruppe eingeführt werden, sobald Unilabs von lokalen Behörden die Genehmigung zum Beginn der Tests erhalten hat.  Das Unternehmen, das 1987 in Genf gegründet worden ist, war 2007 von der schwedischen Capio übernommen worden und erzielt nach eigenen Angaben einen Umsatz von über einer Milliarde Euro.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats