Umfrage zur Krisenbewältigung

84 Prozent für künftige Krisen nicht gewappnet

   Artikel anhören
Oftmals trügt der Schein: Sitzende Krawatte bedeutet nicht sitzende Prozesse
© Foto von Ben Rosett auf Unsplash
Oftmals trügt der Schein: Sitzende Krawatte bedeutet nicht sitzende Prozesse
Gemeinsam mit der Analystenfirma NelsonHall haben die Swiss Post Solutions eine Studie mit dem Titel «Preparing for the Next Crisis: A Guide to Building Operational Resilience» erstellt. Sie unterstützt Unternehmen dabei, mögliche betriebliche Herausforderungen zu erkennen und sich gezielt auf diese vorzubereiten.
Insgesamt sind nur 16% der befragten Unternehmen der Ansicht, dass ihre betrieblichen Abläufe für zukünftige Krisen, bei denen grössere Veränderungen am Arbeitsort anfallen, gewappnet sind. Wobei insbesondere die Kundenbetreuung zur Problemzone wird. Nur 10% der Führungspersonen sind der Ansicht, dass ihre Service-Level-Agreements (SLAs) während der Krise konsequent eingehalten werden konnten, wobei die Kundenkommunikation und das Kunden-Onboarding, die Abwicklung von Bestellungen und der Verkaufs-Support am meisten mit negativen Auswirkungen zu kämpfen haben.


 Erfahren Sie hier mehr über die Erkenntnisse der Studie und über wichtige Schritte, mit denen sich Ihr Unternehmen auf den Ernstfall vorbereiten kann.

Über Swiss Post Solutions
Swiss Post Solutions ist marktführend im Bereich Dokumentenmanagement und unterstützt Schlüsselelemente, die für den erfolgreichen Betrieb von Unternehmen im Krisenfall erforderlich sind: Dienstleistungen im Bereich der Dokumentenverwaltung die eine sichere und konforme ortsunabhängige Verarbeitung eingehender Kundendokumente ermöglichen und integriertes Betriebskontinuitätsmanagement, um sicherzustellen, dass die Unternehmen über Pläne und Mechanismen verfügen, um die Unterbrechung des Dienstes im Krisenfall zu minimieren.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats