UEFA Euro 2020

Coca-Cola bleibt Teil des Panini-Albums

   Artikel anhören
© Coca Cola
Obwohl die UEFA Euro 2020 verschoben werden musste, erscheint in rund zwei Wochen ein unkonventionelles Panini-Album in reduzierter Auflage. Coca-Cola zieht mit und zeigt unter dem Motto «Rivals United» unterwartete Gemeinsamkeiten von sieben Spielerpaaren. Die entsprechenden Panini-Sticker befinden sich bereits jetzt unter den Coca-Cola- Flaschenetiketten.
Das ikonische Panini-Album erscheint dieses Jahr aufgrund der Verschiebung der UEFA Euro 2020 in einer limitierten Auflage von insgesamt 200'000 Exemplaren. Als unkonventionelle «Preview»-Version zeigt das Album jene Spieler, die Panini für die Fussball-Europameisterschaft 2020 aufgeboten hätte. Coca-Cola zieht mit und zeigt im Rahmen der #mitenand-Kampagne auf einer Doppelseite im Album sieben Spielerpaare, die zwar für unterschiedliche Länder die Fussballschuhe schnüren, aber trotzdem viel gemeinsam haben.
© Coca Cola
So zum Beispiel Edin Dzeko und Sergio Ramos, die auf dem Feld völlig unterschiedliche Spieler sind und für verschiedene Clubs kicken, aber unter UNICEF vereint Gutes tun. Oder Xherdan Shaqiri und Ivan Rakitic, die beide eine Geschichte «ohne Grenzen» schreiben. Die speziellen Panini-Sticker zum Sammeln befinden sich derzeit unter den Coca-Cola-Flaschenetiketten.
© Coca Cola
Coca-Cola Schweiz hat sich entschieden, die Panini-Aktion der aktuellen Situation anzupassen und sie trotz oder gerade wegen der Corona-Pandemie durchzuführen. «Die Liebe zum Fussball verbindet uns alle, egal wie unterschiedlich wir sind. Gerade jetzt in diesen herausfordernden Zeiten ist es umso wichtiger, füreinander einzustehen. Darum wollten wir an unserem traditionellen Fussball-Engagement festhalten und hoffen, dass unsere Aktion mit den Panini-Bildern trotz der Verschiebung der UEFA Euro 2020 Fussball-Fans in der ganzen Schweiz Freude bereitet», sagt Stefan Rothenbuehler, Senior Brand Manager Coca-Cola Schweiz. Weitere Informationen zur Aktion unter coke.ch/euro2020. 
© Coca Cola





Coca-Cola in der Schweiz
Seit 1936 produziert Coca-Cola Schweiz für die Schweizer Konsumentinnen und Konsumenten an Ort und Stelle und beschäftigt dadurch rund 800 Mitarbeitende.
Coca-Cola Schweiz generiert für jeden lokal produzierten Liter Getränk eine Wertschöpfung von CHF 2.-, resp. CHF 916 Mio. in 2015. 95% aller Inhaltsstoffe stammen von Schweizer Lieferanten, meist Partnern aus der Region. Zudem ermöglicht Coca-Cola durch jeden direkt geschaffenen Arbeitsplatz 8 weitere Arbeitsplätze in der Schweiz, darunter rund 5’400 in Restaurationsbetrieben, 1’000 im Einzelhandel, 300 in der Produktion, 200 in der Landwirtschaft, 200 in der Logistik sowie zirka 2’100 in diversen weiteren Sektoren.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats