Uber

Franziska Walter steigt zur Marketingchefin DACH auf

   Artikel anhören
Franziska Walter verantwortet jetzt bei Uber das Marketing in der DACH-Region
© Uber
Franziska Walter verantwortet jetzt bei Uber das Marketing in der DACH-Region
Franziska Walter nimmt bei Uber die nächste Stufe auf der Karriereleiter. Seit Dezember 2018 als Head of Marketing Deutschland tätig, hat sie nun mit sofortiger Wirkung die Marketingleitung für die DACH Region bei dem Mobilitätsdienstleister übernommen. Die Stelle ist neu geschaffen worden.
Franziska Walter steigt bei Uber zur neuen Marketingchefin für die DACH-Region auf. Die Managerin, die bisher als Head of Marketing Deutschland tätig war, übernimmt die Position sofort. Die Position hat es bisher bei dem Unternehmen nicht gegeben.


Neben der Leitung des DACH-Teams soll sie unter anderem eine Marketingstrategie für die drei Märkte Deutschland, Österreich und Schweiz erarbeiten sowie Kommunikationsmaßnahmen entwickeln, die über eigene Marketingkanäle oder Mediabuchungen umgesetzt werden können. Sie freut sich auf die neue Aufgabe: "Die vereinten Erfahrungen von drei so spannenden Märkten werden dazu beitragen, das Geschäft von Uber in der DACH-Region weiter zu stärken", sagt Walter. Als Teil des DACH Leadershipteams arbeitet sie eng mit dem Head of Comms und Head of Policy von Uber zusammen und richtet die Marketingaktivitäten zudem stark nach den Bedürfnissen des operativen Geschäfts aus. Walter arbeitet seit Dezember 2018 für den us-amerikanischen Dienstleister. Ihre Karriere hatte die Marketingspezialistin 2009 bei Coca-Cola in Berlin gestartet und dort verschiedene Stationen durchlaufen. Zuletzt war sie bei dem Softgetränkehersteller als PAN-European Marketing Manager tätig gewesen.

Anfang des Monats hatte Uber angekündigt seim Angebot auf die Schweizer Städte Freiburg, Sitten und Yverdon auszudehnen. Hier sollen Nutzende künftig via App Fahrten buchen können, die von Taxen erbracht werden. Auch in der Schweiz sorgt der Status der Fahrer regelmässig für Debatten. Vor zwei Wochen hatte Uber-Schweiz-Chef Steve Salom zur Gesprächsstoff gesorgt. Er hatte einen Test in der Schweiz angekündigt, bei dem die Fahrer den Preis einer Taxi-Fahrt ab der vergangenen Woche selbst bestimmen. Der Test findet in Basel, Genf, Lausanne und Zürich statt. mir
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats