TX Group

Doodle meldet positive Zahlen

   Artikel anhören
"Der Trend geht weiter Richtung virtuellen und dafür kürzeren Meetings", sagt Doodle-CEO Renato Profico
© foto-shooting.ch
"Der Trend geht weiter Richtung virtuellen und dafür kürzeren Meetings", sagt Doodle-CEO Renato Profico
Die TX Group-Tochter Doodle, die im Geschäftsbereich Ventures des Konzerns angesiedelt ist, hat die Zahl ihrer Mitarbeitenden nach eigenen Angaben im Geschäftsjahr 2020 verdoppelt und ihren Umsatz im Geschäftskundenbereich erhöht.

Der Online-Terminplaner beschäftigt jetzt 104 Mitarbeitende. Ende 2019 waren es 51. Vor allem im Engineering und Produktbereich hat das Unternehmen einer Mitteilung zufolge Schlüsselfunktionen, etwa die Position des Chief Product Officer mit Kevin Owens, neu besetzt.


Konkrete Zahlen zum Umsatz verrät Doodle nicht. Nur so viel: Die Zahl der bezahlten Abonnements habe sich verdoppelt, entsprechend sei der Umsatz mit Geschäftskunden um 54 Prozent gewachsen. In der Bilanz der TX Group zu ihrem Bereich Group & Ventures heisst es, dass der Betriebsertrag 2020 um 17,6 Prozent auf 199,9 Millionen CHF gestiegen sei. "Im Bereich Ventures wurde der Umsatzverlust aufgrund des Verkaufs von Starticket und Olmero durch den Umsatzanstieg bei Zattoo kompensiert. Das Betriebsergebnis vor Abschreibungen (Ebitda) erhöhte sich auf 26,6 Millionen CHF (Vorjahr –8,4 Millionen CHF)."

Doodle begründet seine positive Umsatzentwicklung mit einer führenden Stellung bei der Online-Terminplanung, einem klaren Fokus auf Produktinnovation und die konsequente Neuausrichtung auf den Geschäftskundenbereich.

Im vergangenen Jahr hat Doodle Microsoft Teams und Zoom in sein Produkt integriert und Doodle USA gegründet.

Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats