TV-Streaming Report 2019

41 Prozent der Schweizer Haushalte streamt TV über das Internet

© ZATTOO
Fernsehen ist und bleibt das beliebteste Medium. Schreibt das Zattoo Ads-Team im aktuellen Newsletter zum Streaming Report 2019. Mehr als die Hälfte der Schweizer schauen demnach täglich fern. Immer mehr Menschen entscheiden sich dabei für Video-on-Demand und TV-Streaming statt für »klassische« Empfangswege. Eine andere Entwicklung aber ist noch weit dramatischer.

Trumpf der Streaming-Plattformen ist die Multi-Device-Verfügbarkeit

Die Schweizer nutzen immer häufiger TV-Angebote auf dem Laptop/PC, Smartphone oder Smart-TV. Denn der grösste Vorteil von Streaming-Plattformen ist für sie die Multi-Device-Verfügbarkeit. Dabei ist und bleibt YouTube die Top-Adresse bei TV-Content im Internet, wohingegen Mediatheken und Live-TV im Vergleich zum Vorjahr leicht zurückgegangen sind.


Zu diesem Ergebnis kommt der TV-Streaming-Report 2019. Der Report basiert auf einer Umfrage, die im zweiten Jahr in Folge von Kantar im Auftrag der Zattoo Europa AG unter 800 Onlinern in der Schweiz durchgeführt wurde.
© ZATTOO
Aus dem aktuellen Streaming Report 2019 von ZATTOO für die Schweiz, Fragen 1 und 2.
© ZATTOO
Aus dem aktuellen Streaming Report 2019 von ZATTOO für die Schweiz, Fragen 1 und 2.
TV ist nach wie vor für über 50 Prozent ein täglicher Begleiter. 74 Prozent schauen mindestens vier Tage die Woche fern. Sicher trägt auch die Entwicklung der TV-Geräte hin zu Multimedia-Devices mit ¨berragender Bild- und Tonqualität dazu bei, dass TV als Abspielgerät im Rennen bleibt. Bei der Frage nach der Empfangsart lässt "Internet" mit 41 Prozent aufhorchen. Was geschieht, wenn 5G flächendeckend verfügbar sein wird? Die nächste grosse Veränderungswelle ist am anrollen.
Aus dem aktuellen Streaming Report 2019 von ZATTOO für die Schweiz, Fragen 3 und 4
© ZATTOO
Aus dem aktuellen Streaming Report 2019 von ZATTOO für die Schweiz, Fragen 3 und 4
Laptop/PC und vor allem das Smarphone befinden sich als Abspielgeräte auf der Überholspur. Der Abspielort Smartphone wird jedoch bei der Konzeption und Produktion der Inhalte vor allem von den arrivierten Playern (Kreativagenturen und TV-Sendern) noch viel zu wenig konsequent berücksichtigt. Inhalte auf kleinen Bildschirmen sind ganz anderen Bedingungen ausgesetzt. Wer klassisches TV einfach kleiner denkt, hat verloren. Die 15-Sekunden-Storyeinheit von Instagram substituiert nicht nur den 30-Sekunden-Spot, sie substituiert auch den 90-Minuten-Spielfilm oder die 30-Minuten-Doku.
Aus dem aktuellen Streaming Report 2019 von ZATTOO für die Schweiz, Fragen 5 und 6
© ZATTOO
Aus dem aktuellen Streaming Report 2019 von ZATTOO für die Schweiz, Fragen 5 und 6







Themenseiten zu diesem Artikel:
stats