Treehouse

O&M Zürich kümmert sich um den Markenaufbau der Snacks

Die Verpackungen der Treehouse-Snacks spiegeln den Claim "The perfect Macth"
© zvg
Die Verpackungen der Treehouse-Snacks spiegeln den Claim "The perfect Macth"
Ogilvy & Mather Zürich hat sich den Auftrag für den Markenaufbau der Snack-Linie Treehouse gesichert. Das Mandat der Migros-Tochter Delica umfasst die Mitarbeit bei der Positionierung sowie Naming, Packaging und Aufritt am POS.

Ergebnis der Arbeit für Treehouse ist unter anderem der neue Claim „Treehouse. The Perfect Mix“. Er steht laut der Agentur genauso für die „vitalisierende Mischungen von Nüssen, Früchten und Gewürzen“ wie für eine „abwechslungsreiche, praktische und gleichzeitig genüssliche Alternative zu natürlichen Snacks, die zwar an Bedeutung gewinnen, aber nicht sehr aufregend sind“.



Flyer für die Snack-Linie der Migros-Tochter Delica
© zvg
Flyer für die Snack-Linie der Migros-Tochter Delica
Claim und Anspruch spiegeln sich auch im Naming und in der Farbgebung der Verpackungen. Sie greifen immer zwei unterschiedliche Qualitäten oder Stimmungen auf, von salty&spicy über berry&crunchy und snack&crack bis hin zu pick&kick, begleitet von den jeweils korrespondierenden Farben. Dieses Farb- und Textkonzept wurde auch für die Website, die ersten POS-Massnahmen und Verkaufsaktivitäten übernommen. Weitere Kommunikationsmassnahmen sind geplant

Verantwortlich bei Delica:
Gina Largo (Head of BU Food), Patricia Meier (Product Group Manager Snacking), Annelis Dinkel (Produktmanager Apéro/Snacking).


Verantwortlich bei Ogilvy & Mather:
Jonathan Schipper (Gesamtverantwortung), Daniela Etterlin (Beratung), Thomas Bolliger (CD), Tino Heuter (AD), Markus Sidler (Konzept/Text), Filippo Salmina, Urs Westermann und Josephine Jeanguenin (Grafik) und Marcel Koller (Produktion).ems

stats