Traumberufe

So würden Schweizerinnen und Schweizer am liebsten ihr Geld verdienen

   Artikel anhören
Robert Bertschinger ist Geschäftsführer bei Xing in der Schweiz. Zur Studie sagt er: "Trotz Corona-Pandemie wird die Liste der Traumjobs von Berufen angeführt, die sich eher schlecht in die virtuelle Welt überführen lassen."
© Xing
Robert Bertschinger ist Geschäftsführer bei Xing in der Schweiz. Zur Studie sagt er: "Trotz Corona-Pandemie wird die Liste der Traumjobs von Berufen angeführt, die sich eher schlecht in die virtuelle Welt überführen lassen."
Aufgrund von Corona und Homeoffice hat sich das Arbeitsleben vielerorts in die digitale Welt verlagert. Und trotzdem: Berufe mit persönlichem Kontakt stehen bei Schweizer Berufstätigen ganz oben in der Gunst. Hätten sie die freie Wahl, so wären Frauen am liebsten Ärztin und Männer Reiseführer. Nur gerade ein Drittel würde noch einmal die gleiche berufliche Laufbahn wählen. Hauptgründe dafür sind neue Möglichkeiten in der Arbeitswelt und veränderte Interessen. Dies geht aus einer repräsentativen Studie des beruflichen Netzwerks XING hervor.

Im Auftrag von XING Schweiz hat das Markt- und Meinungsforschungsunternehmen Marketagent.com 500 berufstätige Personen in der Deutschschweiz zum Thema Traumberufe befragt. Die wichtigsten Resultate:

Jetzt kostenlos registrieren
und sofort alle Swiss Artikel gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet die HORIZONT
Swiss Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats