Tezos Foundation

Farner verschafft Blockchain-Entwicklern neuen Auftritt

   Artikel anhören
Die 2017 gegründete Tezos Stiftung präsentiert sich auch mobil in einem aufgeräumten Design
© zVg
Die 2017 gegründete Tezos Stiftung präsentiert sich auch mobil in einem aufgeräumten Design
Die Markenexperten bei Farner Consulting, Farner Branding, haben für die international tätige Tezos Foundation, eine Non-Profit-Organisation mit Sitz in Zug, ein Rebranding entwickelt.
Die Agentur hat nach eigenen Angaben einen Strategie- und Positionierungsprozess durchgeführt. Daraus sei ein unaufdringliches Rebranding hervorgegangen, das der Tezos-Technologie eine angemessene Bühne biete. Das neue Antlitz der Organisation wird laut Farner jetzt nach und nach auf allen Touchpoints implementiert.


Die Tezos-Stiftung investiert einem Bericht der "NZZ" zufolge hohe Summen in Projekte zur Weiterentwicklung des Open-Source-Systems Tezos-Blockchain. Ihre Aufgabe ist es, dass sich möglichst viele Stakeholder an der Weiterentwicklung des Tezos-Netzwerks und der Kryptowährung Tezos (XTZ) beteiligen können. Neuer Vorsitzender des Stiftungsrats ist seit kurzem Hubertus Thonhauser, geschäftsführender Partner bei der Risikokapitalgesellschaft Enabling Future.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats