TeleBärn

Claudine Fleury wird stellvertretende Chefredaktorin

   Artikel anhören
Claudine Fleury
© TeleBärn
Claudine Fleury
TeleBärn verstärkt mit Claudine Fleury die Chefredaktion. Mit breit abgestützter und langjähriger Radio- und TV-Erfahrung startet die Bernerin ab März 2021 neu als stellvertretende Chefredaktorin durch.
Claudine Fleury ist ein bekanntes Gesicht in der Region Bern. Die 37-Jährige moderierte während mehreren Jahren für den CH Media Radiosender Radio 32, bei dem sie aktuell als Redaktorin tätig ist und begleitet seit März die TeleBärn-Zuschauenden samstags durch die "News". Die Bernerin war auch schon in der Vergangenheit als Video-Journalistin und News-Moderatorin für TeleBärn tätig. Ihre neue Position als stellvertretende Chefredaktorin tritt Claudine Fleury im März 2021 an. Die TeleBärn-Zuschauerinnen und Zuschauer dürfen sich zudem weiterhin auf die aufgestellte Bernerin vor der Kamera freuen, denn sie wird auch künftig als Moderatorin zu sehen sein.


Markus Von Känel, Chefredaktor TeleBärn, zur neuen stellvertretenden Chefredaktorin: "Ich freue mich ausserordentlich mit Claudine Fleury eine erfahrene und höchst kompetente Journalistin als stellvertretende Chefredaktorin gewonnen zu haben. Als tatkräftiges Duo werden wir uns bestens ergänzen, weil wir bereits mehrere Jahre erfolgreich miteinander zusammengearbeitet haben."

Über TeleBärn
"TeleBärn" berichtet aus nächster Nähe über aktuelle Themen aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur der Kantone Bern, Solothurn und (Deutsch-) Freiburg. Die Sendung "News" ist das journalistische Flaggschiff. "+41" begleitet Schweizerinnen und Schweizer mit aussergewöhnlichen Lebensgeschichten. Talks und Unterhaltungssendungen mit regionalen Schwerpunkten ergänzen das Programm.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats