Tamedia

"Züritipp" von heute an in neuer Aufmachung

   Artikel anhören
Das Cover der "Züritipp"-Ausgabe 36/37 ziert Lukas Frei, der unter anderen für JvM/Limmat tätig war
© TX Group
Das Cover der "Züritipp"-Ausgabe 36/37 ziert Lukas Frei, der unter anderen für JvM/Limmat tätig war
Tamedia hat ihr Stadtmagazin, das im zweiwöchentlichen Rhythmus jeweils donnerstags als Beilage des "Tages-Anzeiger" erscheint, einem Redesign unterzogen. Auch inhaltlich will sich die heutige Ausgabe mit einem veränderten Konzept präsentieren.
Die bisherigen, eher starren Strukturen sind laut Tamedia zugunsten von mehr Flexibilität und Platz für grosse, aktuelle Geschichten aus sämtlichen Kultursparten, der Gastronomieszene und dem Freizeitleben in Zürich aufgebrochen worden. Kolumnen, Kurzkritiken, Shoppingtipps und Empfehlungen für Familien ergänzten den Inhalt, wie es in einer Mitteilung heißt. Die Agenda soll den Lesern jetzt eine bessere Übersicht und mehr Einordnung bieten. Schlüsselmerkmale des neuen Heft-Designs seien eine charakteristische Typografie, Farbflächen und wiederkehrende grafische Elemente wie Hervorhebungen, Markierungen, Pfeile oder Legenden.


Der Relaunch des "Züritipp" war ursprünglich bereits für das Frühjahr geplant, musste aber aufgrund des Lockdowns verschoben werden. Das Heft soll vorerst weiterhin im Zweiwochenrhythmus erscheinen. Alle Inhalte sind auch online auf zueritipp.ch verfügbar. Den Goldbach-Mediadaten zufolge beträgt die Printauflage knapp 130.000 Exemplare, die etwa 360.000 Leser erreichen.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats