Tamedia

Züritipp gibt Empfehlungen für Tripps durch das eigene Zuhause

   Artikel anhören
Der Züritipp stellt sein redaktionelles Angebot um
© Tamedia
Der Züritipp stellt sein redaktionelles Angebot um
Harte Zeiten erfordern neues Denken. Das gilt aktuell für den Züritipp. Normalerweise umfasst der Titel das Ausgeh- und Kulturangebot im Grossraum Zuürich. Doch wegen der Coronakrise entfallen alle Veranstaltungen. Deshalb stellt das Stadtmagazin sein Redaktionskonzept um. Ab heute erscheint der Züri-Zuhause-Züritipp mit Empfehlungen rund um die eigenen vier Wände.
Die Redaktion des Züritipp definiert das Stadtmagazin vorübergehend neu. Ab heute, erscheint der Zuüri-Zuhause-Züritipp mit Empfehlungen rund um die eigenen vier Wände.
Der Züritipp stellt sein redaktionelles Angebot um
© Tamedia
Der Züritipp stellt sein redaktionelles Angebot um
Der neue Newsletter, der einmal wöchentlich erscheint, wird von Züritipp-Redaktionsleiterin Priska Amstutz und Züritipp-Redaktorin Annik Hosmann kuratiert und enthält ergänzend persönliche Anekdoten und Tipps der beiden Verfasserinnen.


Motivierende und inspirierende Soft-Inhalte haben es während der Corona-Krise nicht besonders leicht, ist Redaktionsleiterin Amsturz überzeugt. "Das Bedürfnis der Leserinnen und Leser auch nach Unterhaltung und Ablenkung ist jedoch da". Und genau das soll das neue Konzept bedienen. Entlang der bisherigen Rubriken, darunter Essen & Trinken, Musik & Clubs, Kinder & Familie, wird die Redaktion Lesestoff, Songs, streambare Filme und andere digitale Angebote empfehlen und auch Selbstversuche starten.

Zudem gbit es Gespräche mit Kulturschaffenden und Shopbetreibern zu ihren Alternativangeboten, einfache Rezepte mit Zutaten von Zürcher Produzenten, die ihre Produkte nach Hause liefern. Weiterhin beschäftigt sich Redaktion in einer Kolumne mit dem Wort Ausgang. "Im Vergleich zum regulären Züritipp ist der Umfang durch den Wegfall der Veranstaltungsagenda geringer, dafür besteht der Inhalt aus längeren, magazinigeren Stücken, wir spielen je nach Thema mit den Seiten-Umfängen", kündigt Amstutz weiter an. Alle Inhalte sind auch online verfügbar, ergänzt durch weitere Beiträge.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats