Tamedia

Serge Reymond verlässt das Unternehmen, Marco Boselli ist neu an der Spitze der Bezahlmedien

Marco Boselli nimmt neu Einsitz in der Unternehmensleitung von Tamedia.
© zvg
Marco Boselli nimmt neu Einsitz in der Unternehmensleitung von Tamedia.
Serge Reymond verlässt Tamedia, um eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen. Marco Boselli, zurzeit Leiter Publizistik und Prozesse Pendlermedien, wird Reymond per Ende 2019 an der Spitze der Bezahlmedien von Tamedia ersetzen und damit ab 1. Januar 2020 Mitglied der Unternehmensleitung.
Marco Boselli, zurzeit Leiter Publizistik und Prozesse Pendlermedien, wird Serge Reymond per Ende 2019 an der Spitze der Bezahlmedien von Tamedia ersetzen und damit ab 1. Januar 2020 Mitglied der Unternehmensleitung.  Reymond hat sich entschieden, die Gruppe  zu verlassen, um Ende Jahr eine neue Herausforderung anzunehmen. Er wird zusammen mit Boselli für einen reibungslosen Übergang sorgen.
Serge Reymond sucht ab nächstem Jahr eine neue berufliche Herausforderung.
© zvg
Serge Reymond sucht ab nächstem Jahr eine neue berufliche Herausforderung.
Pietro Supino, Verleger und Präsident des Verwaltungsrats, lässt sich zu Reymonds Abgang wie folgt zitieren: "Ich danke Serge Reymond für seinen grossen Beitrag in den vergangenen zehn Jahren. Unter seiner Führung konnten wir die Organisation von Redaktion und Verlag wesentlich verbessern und so die Zukunftsfähigkeit unserer Medienmarken sichern. Ich empfinde grosse Wertschätzung für seine Arbeit und wünsche ihm für die Zukunft viel Erfolg. Ich freue mich, dass wir intern eine Nachfolgelösung gefunden haben. Marco Boselli ist ein sehr erfahrener Journalist und wird seine Fachkenntnisse und seine Erfahrung im Bereich der digitalen Transformation zugunsten der Bezahlmedien und ihrer Mitarbeitenden einbringen."


CEO Christoph Tonini ergänzt: "Ich danke Serge Reymond für sein grosses und langjähriges Engagement als Mitglied der Unternehmensleitung. Er hat die Bezahlmedien als Kerngeschäft unserer Gruppe mit Effizienz und Vision geleitet und entwickelt. In den vergangenen Jahren hat er zudem den digitalen Transformationsprozess unserer Bezahlmedien erfolgreich vorangetrieben. Ich wünsche ihm für die Zukunft alles Gute. Da er bis Ende 2019 im Unternehmen bleibt, können wir einen reibungslosen Übergang mit Marco Boselli sicherstellen."

Reymond übernahm 2009 den Vorsitz der Geschäftsleitung von Edipresse Suisse, aus der in der Folge Tamedia Publications romandes wurde. Seit 1. Mai 2011 ist Serge Reymond Mitglied der Unternehmensleitung von Tamedia und seit 1. November 2016 Leiter Bezahlmedien. Er spielte eine massgebliche Rolle bei der redaktionellen und kommerziellen Innovation von Tamedia, unter anderem mit Projekten wie Tobi und Tadam, ebenso wie bei der Förderung und Begleitung von Projekten des Innnovations- fonds. Serge Reymond studierte an der Universität Lausanne Mathematik und Ökonomie und schloss seine Studien mit einem Lizenziat und einem MBA ab. In früheren Stationen arbeitete er unter anderem für Galenica, die Swatch-Gruppe und Naville.

Marco Boselli, ein Journalist an der Spitze der Bezahlmedien

Als neuer Leiter Bezahlmedien wird Marco Boselli das digitale Angebot der Tageszeitungen, Zeitschriften und Sonntagszeitungen von Tamedia zusammen mit seinem Team weiter ausbauen. Dabei wird er seine journalistischen und medienspezifischen Kenntnisse und seine in den letzten Jahren gesammelten Erfahrungen in der erfolgreichen Umsetzung der digitalen Transformation der Pendlermedien der Gruppe zugunsten der Bezahlmedien und ihrer Mitarbeitenden einbringen.


Boselli ist langjähriger Journalist. Seit 2016 leitet er den Bereich Publizistik und Prozesse der Pendlermedien von Tamedia im In- und Ausland sowie das gesamte Branding und Marketing der 20-Minuten-Gruppe. Ferner ist  Boselli seit 2003 Chefredaktor von "20 Minuten". Er war massgeblich am Medienaufbau der Pendlerzeitung, der reichweitenstärksten und einflussreichsten Newsplattform der Schweiz, beteiligt. 2010 nahm Boselli am Sulzberger Executive Leadership Program der Columbia-Universität in New York teil. Über die Nachfolge von Boselli wird zum gegebenen Zeitpunkt informiert.
stats