Tamedia

Marina Bräm wird Design Director der Bezahlmedien

   Artikel anhören
Marina Bräm
© Tamedia
Marina Bräm
Marina Bräm, bislang Leiterin des Infografik-Teams, übernimmt per  1. März 2019 die neu geschaffene Funktion als Design Director für die digitalen Bezahlmedien von Tamedia.

In ihrer neuen Funktion wird Bräm im Team von Christoph Zimmer, Chief Product Officer der digitalen Bezahlmedien, die Gestaltung des digitalen Gesamtauftritts der Tages- und Sonntagszeitungen verantworten und weiterentwickeln. Bräm wird zu Beginn in einem 70-Prozent-Pensum tätig sein und berufsbegleitend an der Hochschule Luzern eine Weiterbildung im Bereich Data Science absolvieren.



Seit Januar 2016 hatte Bräm die Leitung des Infografik-Teams von Tamedia inne. Trotz ihres fordernden Jobs hat sie  2017 das dreimonatige LEDE-Program an der Columbia University in New York mit Fokus auf Datenjournalismus und Data Storytelling absolviert. Gemeinsam mit dem Team Interaktiv hat Bräms Einheit laut Tamedia in den vergangenen Jahren an verschiedenen preisgekrönten Storytelling-Projekten gearbeitet.

Davor baute sie ab 2013 für die NZZ am Sonntag die Infografik-Kompetenz aus. Begleitend zu ihrer Aufgabe bei der NZZ am Sonntag arbeitete sie für Kunden aus den Bereichen Medien, Corporate Design, NGO, Internet Marketing, Forschung und Wissenschaft. Von 2006 bis 2011 hat die Gestalterin Scientific Visualization sowie Knowledge Visualization an der Zürcher Hochschule der Künste ZHdK studiert und dieses Studium mit einem Master in Design abgeschlossen.ems

stats