Tamedia

Leo Eiholzer gewinnt das Förderprogramm für investigativen Journalismus von Tamedia

   Artikel anhören
© Tamedia
Zum neunten Mal hat Tamedia das Förderprogramm für investigativen Journalismus ausgeschrieben. Der Gewinner des Jahres 2021 heisst Leo Eiholzer. Er erhält die Möglichkeit einer einjährigen, bezahlten Weiterbildung im Recherchedesk der Tamedia-Mantelredaktion in Bern, Zürich und Lausanne.

Leo Eiholzer (22) absolvierte die Diplomausbildung Journalismus an der Schweizer Journalistenschule MAZ in Luzern. In dieser Zeit arbeitete er als Stagiaire für CH Media, überwiegend in den nationalen Ressorts Reporter und Wirtschaft.


"Wir freuen uns, mit Leo Eiholzer einen engagierten und talentierten jungen Journalisten gefunden zu haben. Er bringt die besten Voraussetzungen mit, um von unserem Förderprogramm zu profitieren», sagt Armin Müller, Mitglied der Chefredaktion der Redaktion Tamedia. «Das Förderprogramm für investigativen Journalismus ist eine tolle Chance für junge Journalistinnen und Journalisten, an spannenden Recherche mitzuwirken und von den Besten zu lernen. Es ist auch ein hervorragendes Sprungbrett für journalistische Karrieren, wie die Erfahrungen der letzten Jahre gezeigt haben."

Das Förderprogramm für investigativen Journalismus bietet jungen Journalistinnen und Journalisten die Chance, das Recherchehandwerk zu erlernen und zu vertiefen. Der Preisträger erhält die Möglichkeit ein einjähriges, bezahltes Praktikum im Recherchedesk von Tamedia in Bern und Zürich zu absolvieren und dabei aktiv im Team zu arbeiten, welches zuletzt mit den Enthüllungen um die Implant Files oder Football Leaks und einem Buch zur Coronakrise für Schlagzeilen sorgte.

Über Tamedia

Tamedia geht auf den 1893 gegründeten Tages-Anzeiger zurück. Heute beschäftigt das nationale Medienhaus 1800 Mitarbeitende in der Deutschschweiz und der Romandie und umfasst das führende Redaktionsnetzwerk. Die Tages- und Wochenzeitungen, Zeitschriften und Newsplattformen von Tamedia sind lokal verankert und international vernetzt. Sie schaffen Öffentlichkeit und bieten Orientierung sowie Unterhaltung. Zu den namhaften Medienmarken von Tamedia zählen unter anderem 24 heures, Basler Zeitung, Bilan, BZ Berner Zeitung, Das Magazin, Der Bund, Finanz und Wirtschaft, Le Matin Dimanche, Schweizer Familie, SonntagsZeitung, Tages-Anzeiger, Tribune de Genève sowie die Zürcher Regionalzeitungen. Darüber hinaus gehören die drei grössten Zeitungsdruckereien der Schweiz zum Portfolio. Tamedia ist ein Unternehmen der TX Group. www.tamedia.ch

Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats