Tamedia

Annabelle steht zum Verkauf

Jacqueline Krause-Blouin übernimmt interimistisch ab August 2019 bis Ende des Jahres die Chefredaktion des Traditiontitels Annabelle
© Tamedia
Jacqueline Krause-Blouin übernimmt interimistisch ab August 2019 bis Ende des Jahres die Chefredaktion des Traditiontitels Annabelle
Die Tage der Zeitschrift Annabelle unter dem Dach von Tamedia dürften gezählt sein. Das Medienhaus prüft einen Verkauf der Zeitschrift, die seit 1982 zum Portfolio gehört. Der Konzern will sich künftig auf das Kerngeschäft mit hauptsächlich aus Abo-Einnahmen finanzierten Titeln konzentrieren.
Es ist die logische Konsequenz einer veränderten Unternehmensstrategie. Mit der holdingartigen Unternehmensstruktur mit den vier Geschäftsfeldern Bezahl- und Pendlermedien, Werbevermarktung sowie Marktplätzen will Tamedia eine Fokussierung dieser Einheiten auf ihre Kerngeschäfte erreichen.



Das bedeutet allerdings, dass sich etwa die Bezahlmedien auf die Titel konzentrieren, die sich hauptsächlich durch Abo-Einnahmen finanzieren. Deswegen hat sich Tamedia entschieden, einen Verkauf von Annabelle zu prüfen. Die Zeitschrift ist ein Stück Schweizer Magazintradition. 1938 gegründet war sie damals die erste typische Frauenzeitschrift im deutschsprachigen Gebiet. Der Titel ist heute allerdings stark vom volatilen Werbemarkt abhängig. "Die spezifischen Herausforderungen der Traditionszeitschrift Annabelle unterscheiden sich grundlegend von jenen unserer Bezahlmedien. Darum wollen wir prüfen, ob sie mit einer dedizierten Unternehmerpersönlichkeit oder einem anderen Verlag im Rücken die besseren Entwicklungsmöglichkeiten hätte", sagt denn Christoph Tonini, CEO von Tamedia. Bereits in den kommenden Wochen soll es erste Gespräche geben.

Derweil übernimmt Jacqueline Krause-Blouin interimistisch die Chefredaktion ab Anfang August bis Ende des Jahres. Sie folgt auf Silvia Binggeli, die die redaktionelle Gesamtverantwortung für das Blatt Ende Juli abgibt. Krause-Blouin arbeitet seit Anfang 2015 bei der Annabelle, zunächst als Autorin und Lifestyle-Redakteurin, im Sommer 2015 übernahm sie zusätzlich die stellvertretende Chefredaktion. Davor arbeitete die 32-jährige studierte Schauspielerin als Redakteurin und Chefin vom Dienst unter anderem für SPEX – Magazin für Popkultur, die Berliner Morgenpost und für Rolling Stone, Berlin. Krause-Blouin wird weiterhin für den Mamablog des Tages-Anzeigers tätig sein.
Steigt bei beim Frauentitel Annabelle auf: Sven Broder
© Tamedia
Steigt bei beim Frauentitel Annabelle auf: Sven Broder
Eine neue Aufgabe bekommt auch Sven Broder. Der 44-Jährige studierte Germanist kam 2011 als Redaktor und stellvertretender Ressortleiter Reportagen zur Annabelle. 2013 übernahm er die Ressortleitung. Im Mai 2019 stieg er zum stellvertretenden Chefredaktor ad interim auf. mir
stats