Swisscom

Ein echter Picasso für einen Tag in der eigenen Wohnung - ein smarter Bilderrahmen machts möglich

   Artikel anhören
Picassos Bild "Buste de femme au chapeau (Dora)" könnte in jeder Stube zu hängen kommen.
© zvg
Picassos Bild "Buste de femme au chapeau (Dora)" könnte in jeder Stube zu hängen kommen.
Swisscom als Hauptpartnerin der aktuellen Picasso-Ausstellung in der Fondation Beyeler in Riehen hat sich eine spezielle Marketingaktion einfallen lassen: Auf einen Streich macht das Telko sowohl auf die Ausstellung als auch sein Können in Sachen Digitalisierung und Sicherheit aufmerksam.
Das Meisterwerk "Buste de femme au chapeau (Dora)" von 1939 aus der Sammlung Beyeler wird am 16. April 2019 für einen Tag an einen privaten Haushalt in der Schweiz ausgeliehen. Ob Grossfamilie, Studi-WG oder Single-Haushalt: Alle in der Schweiz wohnhaften Personen haben bis 1. April die Möglichkeit, sich für diese Aktion zu bewerben. Wer für seine originelle Idee das Gemälde nach Zuhause bekommt, entscheidet ein öffentliches Voting und eine Jury aus Vertretern der Fondation Beyeler und Swisscom.


Die Vernetzung und sichere Übertragung sensibler Daten über das Swisscom Netz machen es möglich, dass ein solch wertvolles Gemälde in ein gewöhnliches Schweizer Zuhause kommt – ausserhalb einer Museumsumgebung. So können die Sicherheitsexperten von Swisscom und der Fondation Beyeler das Bild jederzeit überwachen und erhalten von einem vernetzten Rahmen laufend die wichtigen Umgebungsdaten des Bildes.

Für die Aktion #myprivatepicasso haben Swisscom und die Fondation Beyeler einen smarten Bilderrahmen für das Bild "Buste de femme au chapeau (Dora)" entwickelt, der unter anderem die Umgebungstemperatur und Luftfeuchtigkeit misst, die GPS-Position des Gemäldes ermittelt oder bei unerlaubter Bewegung Alarm schlägt.


stats