Swisscom Blockchain

CEO Daniel Haudenschild tritt ab

   Artikel anhören
Daniel Haudenschild, CEO von Swisscom Blockchain, verlässt das Unternehmen sofort
© zVg.
Daniel Haudenschild, CEO von Swisscom Blockchain, verlässt das Unternehmen sofort
Abrupter Stabwechsel bei Swisscoms Blockchain-Tochter. Der bisherige CEO und Minderheitsaktionär, Daniel Haudenschild, verlässt das Unternehmen per sofort. Interimsmäßig übernimmt Roger Wüthrich-Hasenböhler, Chief Digital Officer und Leiter Digital Business von Swisscom, die operative Leitung des Unternehmens. Er wird dabei vom bestehenden Management-Team der Swisscom Blockchain unterstützt.




Die Swisscom Blockchain AG wurde 2017 gegründet, um im Kontext der Blockchain-Technologie Beratungs- und Projektleistungen anzubieten, sowie die Entwicklung von Blockchain-Anwendungen voranzutreiben. Der Marktstart verlief nach eigener Aussage erfolgreich: die Swisscom Blockchain AG zählt Unternehmen wie zum Beispiel die Bank Raiffeisen, den Kanton Glarus oder die Falcon Bank zu ihrem Kundenkreis. Damit konnte sie auch den Personalstand auf rund 30 Mitarbeitende ausbauen. Im Verlauf 2018 wurde das Angebot erweitert: dazu zählen das Tokenization Launchpad – eine Applikation zur Token-Generierung oder die Blockchain Academy, welche Know-how aus der Praxis vermittelt.

Künftig will Swisscom in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Post auch eine "Private Blockchain" anbieten.  Die Markteinführung für erste Pilotanwendungen ist für das zweite Quartal 2019 geplant. Mit dem Tochterunternehmen daura AG arbeitet Swisscom zudem an einer digitalen Aktie auf Basis der Blockchain-Technologie. Die Custodigit AG wiederum, ein weiteres Tochterunternehmen, entwickelt eine Lösung für regulierte Finanzdienstleister, welche das Speichern von digitalen Vermögenswerten ermöglicht.

 

 

stats