Swiss Poster Award

34 Kampagnen auf der Shortlist

   Artikel anhören
© zVg.
Der Swiss Poster Award geht in die Zielgerade. Die Shortlist des Preises für herausragende Außenwerbung steht fest: 34 nominierte Kampagnen haben eine starke Konkurrenz von 330 Wettbewerbsbeiträgen hinter sich gelassen und zählen bereits jetzt zu den besten Kreationen des Jahres.




Eine unabhängige Fachjury, bestehend aus 21 erfahrenen Persönlichkeiten aus Werbung, Kultur und Design, hat vergangenen Dezember unter der Leitung von Jurypräsident Christian Brändle insgesamt 330 eingereichte Aussenwerbekampagnen bewertet. Erstmals in der Jury vertreten waren Yvan Piccinno (Y&R Group Switzerland) und die mehrfach ausgezeichnete Grafikerin Paula Troxler (PANK).

34 Wettbewerbsbeiträge überzeugten laut Jury unter anderem durch Originalität, plakative Umsetzung der Werbebotschaft und gestalterische Ausführung. Sie schafften es auf die Shortlist und wurden in sechs Wettbewerbskategorien „Commercial“ national und regional, „Public Service“, „Culture“, „DOOH“ und  „Out of home Innovations“ für den Swiss Poster Award 2018 nominiert. Letztere Kategorie entstand aus „Poster Innovations“. Erstmals sind nun alle Aussenwerbeformate und Technologien zum Wettbewerb zugelassen sind. Das habe zu einer grösseren Vielfalt der Einreichunge geführt.


Die Gewinner der Swiss Poster Awards in Gold, Silber oder Bronze sowie der Hauptgewinner über alle Kategorien „Poster of the Year“ werden am 7. März an der APG|SGA Poster Night in der Halle 622 in Zürich Oerlikon bekanntgegeben. Die Schweizer Moderatorin Alexandra Maurer führt durch den Abend. Die Siegerarbeiten werden zudem am Festival für Grafikdesign und Technologie „grafikSchweiz19“ gezeigt.

Die Nominierten auf einen Blick

stats