Swiss Medtech

Anita Holler legt sich für Branchenverband ins Zeug

Anita Holler kennt sich mit Verbandskommunikation und Gesundheitspolitik aus
zVg
Anita Holler kennt sich mit Verbandskommunikation und Gesundheitspolitik aus
Der Verband der Schweizer Medizintechnik mit Sitz in Bern baut ein Ressort Kommunikation und Public Affairs auf und besetzt den Leitungsposten am 1. September.

Die 50-jährige Holler war zuletzt Kampagnenleiterin beim Krankenversicherungsverband Curafutura und dessen Vorgängergesellschaft Allianz Schweizer Krankenversicherer. Zuvor hatte sie mehrere Jahre im Bundesamt für Gesundheit gearbeitet, zunächst als stellvertretende Leiterin der Sektion "Forschung am Menschen und Ethik" und schliesslich als persönliche Mitarbeiterin der Abteilungsleiterin "Biomedizin". Ihre Karriere startete die Walliserin bei Burson-Marsteller.



Swiss Medtech mit ihrem neu gewählten Präsidenten Beat Vonlanthen an der Spitze will ihrer Öffentlichkeitsarbeit mehr Gewicht verleihen und den Wert der Branche für den Standort Schweiz kommunizieren. Das soll offenbar mit dem neuen Ressort besser als bisher gelingen.


stats