Swiss Marketing

Die Schweiz hat 142 neue Marketing- und Verkaufsprofis

   Artikel anhören
© Swiss Marketing
47 Marketingleiter und 95 Verkaufsleiter erhielten am 30. November 2019 im Hotel Victoria-Jungfrau in Interlaken ihre eidgenössischen Diplome. Dank dem neuen Prüfungsreglement erhält die Schweizer Wirtschaft damit 142 erfolgreiche Talente, die praxisorientiert ans Werk gehen.

«Lernen mit Praxisbezug ist der einzig richtige Weg»

Wie weit man es bringen kann mit einem konsequent praxisorientierten Ansatz, zeigte Reto Böhner an der Diplomfeier der Marketing- und Verkaufsleiter. Der Basler kam nicht nur als Jahrgangsbester der Marketingleiter ins Ziel, sondern war auch in den Einzeldisziplinen «Fachgespräch» sowie «Situative Fragen» der beste seiner Peer Group. Weil Böhner damit gleich mit drei Sieger-Trophäen beladen wurde, «könnte er gleich eine Eisenhandlung eröffnen», bemerkte Kurt Aeschbacher, der Moderator der Diplomfeier.

Vom auswendig Lernen zur Kompetenz

Wobei «Kompetenzen» für den Weg eines jeden Marketingleiters und eine jede Verkaufsleiterin eines der wichtigsten Wörter ist. In einer Zeit, da Google jederzeit das aktuelle Wissen der Welt bereitstellen kann, aggregiert mit Fakten und jüngsten Veränderungen, rückt das reine auswendig Lernen von Informationen in den Hintergrund. Was viel wichtiger ist: Wie man umgeht mit den Informationen, die sich jedermann beschaffen kann, wie man nackte Fakten in einer Mischung aus theoretischem und praktischem Wissen in Markterfolg umsetzt.

Erfolgsquote Key Account Management: 100 Prozent

Zu den Zahlen der Diplomfeier: Insgesamt 60 Marketingleiterinnen und -leiter beendeten die Prüfung, davon haben 78.3 Prozent mit Erfolg bestanden. Bezüglich der Noten lag der Gesamtdurchschnitt bei 4.2. Bei den Verkaufsleiterinnen und –leitern beendeten inklusive Verkaufsleiter-KAM (Key Account Manager) 175 Personen die Prüfung; 53.75 Prozent bestanden. Ausschlaggebend für diese eher tiefe Quote war wohl das neue Prüfungsreglement, welches stärker auf Kompetenzen setzt, glauben Ibi Bertschi, Präsidentin der Prüfungskommission bei den Marketingleitern und Markus Hinder, der die gleiche Position bei den Verkaufsleitern hält.

Aeschbi: Stark in Form und nahe am Markt

Erfolgsquoten und Notenschnitte machen an einer Diplomfeier aber nur die eine Erlebnis-Hälfte aus. Die andere Hälfte steht für die emotionale Seite, die Customer Experience quasi. Diese andere Seite wurde einmal mehr ebenso charmant wie schlagfertig von der TV-Celebrity Kurt Aeschbacher bewirtschaftet.

Diplomfeier erstmals mit Instagram-Auftritt

Erstmals wurde die Diplomfeier der Marketing- und Verkaufsleiter von einem Instagram-Account begleitet.


stats