SWA

Jahresmeeting jetzt für 2021 terminiert

   Artikel anhören
Covid-19 hat den Veranstaltern einen Strich durch die Rechnung gemacht
© SWA
Covid-19 hat den Veranstaltern einen Strich durch die Rechnung gemacht
Mehrmals hatte der Schweizer Werbe-Auftraggeberverband (SWA) sein Jahrestreffen "Mensch oder Maschine?" verschoben. Zuletzt sollte es am 22. September stattfinden. Nun hat der Verband das Event abgesagt.
Mehr als 370 Teilnehmer hatten sich nach SWA-Angaben für das Jahresmeeting angemeldet. Doch davon hätte nur ein Teil persönlich dabei sein können. Denn, so der SWA, auch er sei an die Vorgaben von Bundesrat und Kanton Zürich bezüglich des Coronavirus gebunden. Als weitere Gründe für die Absage führt er an, dass die Corona-Fallzahlen in den vergangenen Wochen ständig angestiegen seien, keines der geprüften Schutzkonzepte den Ansprüchen an eine qualitativ hochwertige Veranstaltung hätte genügen können und eine hybride Durchführung nicht zum Charakter des Events gepasst hätte.


Das Jahresmeeting, an dem der SWA in diesem Jahr seinen 70. Geburtstag gefeiert hätte, soll voraussichtlich im zweiten Quartal kommenden Jahres nachgeholt werden. Dazu wird eine Neuanmeldung erforderlich. Die für den 22. September 2020 geplante SWA-Generalversammlung soll virtuell stattfinden.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats