Suchtprävention

Kampa-Organisatoren ziehen positive "Dry January"-Bilanz

   Artikel anhören
Mit einer Tasse Eistee statt einem Glas Glühwein sollten sich Schweizer im Januar besser fühlen
© zVg
Mit einer Tasse Eistee statt einem Glas Glühwein sollten sich Schweizer im Januar besser fühlen
Etwa eine Million Schweizer haben im vergangenen Januar auf Alkohol verzichtet, jeder zweite Schweizer hat vom "Dry January" gehört. Das vermelden die Suchthilfeorganisationen, die die Auszeitkampagne lanciert haben.

Das Blaue Kreuz, die Innovationsplattform Staatslabor und das Groupement Romand d'Etudes des Addictions (Grea) hatten erstmals in der

Jetzt kostenlos registrieren
und sofort alle Swiss Artikel gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet die HORIZONT
Swiss Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats