Strategie-Check

Die Marke Implenia profiliert sich

   Artikel anhören
Nachhaltiges Bauen: Das Projekt Green Village in Genf umfasst Verwaltungsgebäude, eine Hotelanlage und Wohnungen und liegt in einem Landschaftspark. Die erste Bauphase wird Ende 2022 oder Anfang 2023 abgeschlossen sein
© Implenia
Nachhaltiges Bauen: Das Projekt Green Village in Genf umfasst Verwaltungsgebäude, eine Hotelanlage und Wohnungen und liegt in einem Landschaftspark. Die erste Bauphase wird Ende 2022 oder Anfang 2023 abgeschlossen sein
Ende Februar hat Implenia gute Zahlen vermeldet. Der Baukonzern hat nach seiner Restrukturierung im vergangenen Jahr wieder einen Gewinn von 33,9 Millionen Franken erzielt. Das spiegelt sich auch in einer Analyse der drei Markentreiber Nachhaltigkeit, Net Promoter Score und Love & Respect wider, die Adwired exklusiv für HORIZONT Swiss vorgenommen hat.
Im vergangenen Monat hat der internationale Baukonzern Implenia in der monatlichen Analyse von Adwired glänzend performt. Vor allem bei Love & Respect und Nachhaltigkeit punktet die Marke im Brand Ticker.


Für die Entwicklung gibt es verschiedene Gründe. Zum einen hat Implenia in Deutschland und in der Schweiz drei neue, nachhaltige Hochbauprojekte mit einem Gesamtvolumen von rund 100 Millionen Schweizer Franken gewonnen. Zum anderen sorgen solche Projekte wie Green Village, das erste Genfer Entwicklungsprojekt, das sich für das One Planet Living-Label qualifiziert hat, für positive Schlagzeilen. Zum dritten treibt der CEO André Wyss die Aufspaltung und Neuausrichtung des Unternehmens voran. Ziel ist es zu einem internationalen führenden Baudienstleister zu werden. Das Unternehmen konzentriert sich unter seiner Führung seit gut eineinhalb Jahren auf vier strategische Prioritäten.
Implenia performt im Februar im Check von Adwired
© Awired
Implenia performt im Februar im Check von Adwired
1. Die Gruppe will sich auf ein ein Portfolio mit attraktiven Geschäften betreiben (Entwicklung, Hochbau, Tiefbau und Spezialitäten). "In jedem dieser Geschäfte wurden mehrere Stossrichtungen definiert, um über die Zeit Leistungen anzubieten, die sich von der Konkurrenz abheben", heisst es.

2. Implenia legt den Fokus auf profitables Wachstum legen. Dazu legt das Unternehmen ein umfassendes "Operational Excellence"-Programm auf.


3. Implenia will unter anderem einen Innovation Hub schaffen, um neue Services und Produkte entwickeln zu können.

4. Die Attraktivität als Arbeitgebermarke soll verbessert werden. "Dazu hat Implenia fünf Werte – Exzellenz, Kollaboration, Agilität, Integrität und Nachhaltigkeit – neu definiert und setzt gezielt Initiativen um, wie zum Beispiel die Verstärkung des Talent-Management-Systems", heisst es in einem Communiqué.

Warum das Ganze wichtig ist, erklärt Wyss in den eigenen Medien so: "Wir müssen die Bedürfnisse unserer Kunden ganz genau verstehen und innovative Lösungen für ihre Herausforderungen entwickeln. So generieren wir Mehrwert, der uns wachsen lässt." Genau diesen Optimismus und die neue Ausrichtung scheinen die Menschen zu goutieren.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats