Strategie-Check

Adecco legt im August beim NPS zu

   Artikel anhören
Das Headquarter der Adecco Group
© Adecco
Das Headquarter der Adecco Group
In Zeiten, in denen Unternehmen eher über Stellenabbau denn -aufbau reden, haben es auch Personalvermittler wie Adecco schwer. Trotzdem hat das Unternehmen es geschafft im vergangenen Monat beim Net Promoter Score (NPS) sich positiv zu entwickeln. Das zeigen die Zahlen des Brand Tickers von Adwired, die HORIZONT Swiss exklusiv vorliegen. Warum das so ist, zeigt die Analyse.
Im ersten Halbjahr 2020 hat die Corona-Krise die Schweizer Wirtschaft schwer gebeutelt. Und wenn auch jetzt wieder eine Erholung einsetzt, die Zeiten für Personalvermittler sind schwer. Kaum ein Unternehmen, dass derzeit neue Arbeitskräfte einstellt. Das bekommt die Adecco Group mit voller Wucht zu spüren. Das Unternehmen, das weltweit vor allem Temporärstellen vermittelt, ist im ersten Halbjahr 2020 beim Umsatz um 29 Prozent geschrumpft. Trotzdem hat der Konzern die Marktbeobachter positiv überrascht, weil am Ende des zweiten Quartals unter dem Strich ein Konzerngewinn von 21 Millionen Euro steht, was sich positiv auf die Markentreiber NPS und Respect auswirkt.
Der Strategie-Check im kurzen Überblick
© Adwired
Der Strategie-Check im kurzen Überblick
Beide entwickeln sich im August positiv, zumal sich im Juli zudem eine leichte Entspannung abgezeichnet hat. Doch reicht das schon, um in der Erfolgsspur zu bleiben? Das wird von der weiteren wirtschaftlichen Entwicklung in der Schweiz und in anderen Ländern abhängen. Grundsätzlich sieht sich die Gruppe sowohl finanziell als auch operativ gut aufgestellt, um Marktchancen nutzen zu können. Zudem setzt Adecco als einer der weltweitgrössten Personalvermittler auch Impulse jenseits der harten wirtschaftlichen Kennzahlen.

Zu Beginn diesen Monats hat das Unternehmen Jordan Topoleski aus den USA zum "Global CEO for One Month gekürt. Der 20-Jährige wird dabei mit CEO Alain Dehaze zusammenarbeiten. Das Programm, das es seit 2011 bei Adecco gibt, soll junge Menschen an Top-Führungsaufgaben heranführen und die kommende Entscheidergeneration ausbilden. Auch solche Nachrichten können sich positiv auf die Empfehlungsbereitschaft und die Loyalität zur Marke auswirken. mir


Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats