SRG-Streaming-Plattform Play Suisse

130'000 registriere NutzerInnen nach sechs Wochen

   Artikel anhören
© zvg
Die neue SRG-Streaming-Plattform Play Suisse wird bereits in den ersten Wochen erfreulich stark genutzt und baut ihre Reichweite weiter aus. Ab sofort ist der Zugriff auf Play Suisse unter anderem über die "blue TV"-Boxen von Swisscom möglich. Zudem stehen auf Play Suisse neue Serien, Filme und Dokumentationen zum Streamen zur Verfügung.
Seit der Lancierung am 7. November verzeichnet Play Suisse ein starkes Wachstum. In den ersten Wochen haben sich bereits rund 130 000 Nutzerinnen und Nutzer registriert. Das Login ermöglicht einen einfachen Zugriff über verschiedene Kanäle. Diese Mehrfachnutzung zeigt sich unter anderem in den hohen Nutzungszahlen über verschiedene Geräte. Bislang wurde Play Suisse auf rund 280 000 Unique Devices aufgerufen. Aktuell (Kalenderwoche 50) ist der meist genutzte Kanal das Webangebot (50 Prozent), gefolgt von Mobile-Apps (30 Prozent) und TV-Apps (20 Prozent). Die Top 3 Streaming-Hits seit der Lancierung waren (gemessen an den Media-Views) "Frieden", "Cellule de crise" und "Wilder".
„Play Suisse ist grossartig gestartet. Ich freue mich sehr, dass diese neue Brücke zwischen den Sprachregionen schon nach kurzer Zeit so rege genutzt wird."“
Gilles Marchand, Generaldirektor SRG
Parallel zu ihrer wachsenden Community wird die Präsenz von Play Suisse auf weiteren Plattformen ausgebaut. Neben einem signifikanten Ausbau auf "blue TV" von Swisscom kann Play Suisse neu via Chromecast auf dem TV-Bildschirm gestreamt werden. In den nächsten Wochen und Monaten wird Play Suisse auf weiteren Plattformen aufgeschaltet, Gespräche dazu laufen.










Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats