SRG

Mehr Hallensport am Schweizer Fernsehen

   Artikel anhören
© Bild: Damien Sengstag
Die SRG setzt künftig noch mehr auf Schweizer Hallensport. SRF, RTS und RSI können neu bereits ab den Playoff-Viertelfinals Livespiele der höchsten Schweizer Handball- und Volleyballligen zeigen. Basis dafür sind neue Vereinbarungen zwischen der SRG und dem Schweizerischen Handball-Verband und Swiss Volley. Die Verträge gelten ab der laufenden Saison. Unverändert bleiben die Liveübertragungen im Unihockey und Basketball.

Volleyball: Playoff-Start vom 13. Februar 2021 live bei SRF und RTS

Den Auftakt in die Playoffs machen die Volleyballerinnen und Volleyballer der Nationalliga A am Samstag, 13. Februar 2021. Schweizer Radio und Fernsehen und Radio Télévision Suisse zeigen das Duell der Frauen TS Volley Düdingen gegen VBC Cheseaux ab 15.55 Uhr live auf SRF info beziehungsweise im Livestream auf rts.ch/sport. Danach plant SRF, weitere ausgewählte Spiele live im Fernsehen zu übertragen oder auf den Onlineplattformen zu streamen. Spielen Tessiner oder Westschweizer Teams, berichten RSI respektive RTS ebenfalls live. Ausstrahlungstermin ist in der Regel am Samstag.

Bewährte Berichterstattung im Unihockey und Basketball

Anpfiff der Unihockey-Playoffs ist Ende Februar 2021. SRF wird ab dem 6. März 2021 wöchentlich live berichten. Schon seit der Saison 2017/18 können die Fans samstags ein Playoff-Spiel live am Bildschirm verfolgen. Die Superfinals und Cupfinals sind jeweils bei allen SRG-Sendern im Liveprogramm (die Unihockey-Cupfinals vom 27. Februar 2021 wurden wegen der Corona-Pandemie abgesagt). Wie gewohnt strahlen SRF, RTS und RSI auch die Finalspiele (Cup und Meisterschaft) im Schweizer Basketball im Livestream oder TV aus.


Roland Mägerle, Leiter Business Unit Sport SRG und SRF Sport, zum erweiterten Engagement: "Ich freue mich, dass wir dem Schweizer Publikum nun auch im Handball und Volleyball schon ab den Viertelfinals Livespiele präsentieren können. Einerseits bereichert dieser Ausbau das vielfältige Liveprogramm der SRG-Sender zusätzlich. Andererseits rücken damit die nationalen Topligen künftig noch mehr ins mediale Rampenlicht. Ich hoffe, trotz den Corona-bedingten Einschränkungen und Unsicherheiten, auf viele spannende Playoff-Duelle – es wäre ein Lichtblick für die grosse Anhängerschaft der vier Sportarten."



Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats