SRG

Erweiterte Chefredaktion für SWI Swissinfo.ch

Larissa M. Bieler, Patrick Böhler, Reto Gysi von Wartburg und Dale Bechtel
© SWI Swissinfo.ch
Larissa M. Bieler, Patrick Böhler, Reto Gysi von Wartburg und Dale Bechtel
SWI swissinfo.ch verstärkt seine Chefredaktion. Dale Bechtel steigt vom Head of English Service neu in die Führungscrew um Chefredaktorin Larissa M. Bieler auf. Neu hinzu kommt zudem Patrick Böhler zu dem zehnsprachigen internationalen Dienst der SRG.




„Mit Patrick Böhler und Dale Bechtel soll die Produktentwicklung von SWI von der Aufbereitung bis zur Darstellung und Verbreitung der redaktionellen Inhalte gebündelt und gestärkt werden. So können wir uns noch konsequenter auf die Bedürfnisse in den internationalen Zielmärkten ausrichten“, begründet Chefredaktorin Larissa M. Bieler den Schritt zur Erweiterung der Chefredaktion. Die stellvertretende Chefredaktion SWI hat weiterhin Reto Gysi von Wartburg inne.

In der Chefredaktion SWI wird Bechtel insbesondere für die Entwicklung der marktgerechten Formate und des multimedialen Storytellings verantwortlich sein. Der Kanadier/Schweizer arbeitet seit über 25 Jahren für SWI swissinfo.ch. Bechtel startete seine Karriere bei der Canadian Broadcasting Corporation, wo er für das führende Radio-Kulturprogramm produzierte. Mit der Live-Berichterstattung einer nachgestellten historischen Bergexpedition in den Schweizer Alpen habe Bechtel in Kooperation mit BBC bereits in den frühen Jahren von SWI Online-Pionierarbeit geleistet, heißt es in einer Mitteilung. Weiter habe er bereits Community-Projekte entwickelt, als Social Media noch in den Kinderschuhen steckte. Bechtel baute die Englische Redaktion von SWI swissinfo.ch aus und etablierte sie als zentrale Produktionseinheit der internationalen Schweiz-Nachrichten. Daneben gestaltete er die Online-Kommunikationsstrategie für die in Bern angesiedelte Internationale Climbing and Mountaineering Federation UIAA.


Böhler kommt neu zu SWI. Als leitender Redaktor für Audience and Innovation wird seine Aufgabe sein, die Inhalte und Formate von swissinfo.ch näher an die Bedürfnisse von internationalen Nutzerinnen und Nutzer zu bringen. Böhler hat für die New York Times, Dow Jones, Bloomberg News, die South China Morning Post, die Neue Zürcher Zeitung und für einige andere Medien über Asien berichtet. Bei der New York Times war er an der Digitalisierung von Berichterstattung und Redaktionsprozessen beteiligt. Der gebürtige Vorarlberger arbeitete zuvor für die österreichischen Ministerien für Äusseres und Landesverteidigung. Zudem unterrichtete er am Journalism and Media Studies Centre an der Universität Hongkong, der führenden Journalistenschule Asiens. Böhler ist promoviert in Staatswissenschaften.

Marguerite Meyer wird SWI hingegen per Ende März 2019 auf eigenen Wunsch verlassen. Sie war im Januar 2017 als Leiterin des neuen Multimedia-Teams zu SWI gekommen. Wohin es Mayer zieht, ist noch unklar.

stats