SRF

SRF Sport tauscht Super League-Experten aus

   Artikel anhören
Neu bei SRF Sport: Bruno Berner (v.l.), Michel Renggli und Peter Jehle
© SRF/Oscar Alessio
Neu bei SRF Sport: Bruno Berner (v.l.), Michel Renggli und Peter Jehle
Die ehemaligen Profifussballer Bruno Berner, Michel Renggli und Peter Jehle werden während der am kommenden Wochenende startenden Saison die Partien der höchsten Schweizer Spielklasse analysieren.

Die neuen SRF-Fussballfachleute – alle drei haben mal Station beim Grasshopper Club Zürich (GC) gemacht – verfügen über die Erfahrung von insgesamt etwa 550 Spielen in der Super League und mehreren hundert Einsätzen in anderen Ligen und Wettbewerben. Berner (40) gewann zwei Schweizer Meistertitel mit dem GC und stieg in Deutschland mit dem SC Freiburg in die 1. Bundesliga auf. Er ist aktuell Trainer des Challenge-Ligisten SC Kriens. Renggli (38) holte mit dem FC Wil den Schweizer Cup und spielte unter anderen für den FC Thun und den GC. Der gebürtige Luzerner arbeitet als Talentmanager für den FC Luzern. Jehle (36) war mit dem GC zwei Mal Schweizer Meister. Nach Stationen bei Boavista Porto in der ersten portugiesischen Liga und beim FC Tours in Frankreich spielte er insgesamt zehn Jahre lang für den FC Vaduz und den FC Luzern in der Challenge und Super League. Heute ist der ehemalige Torhüter mit 132 Einsätzen für die liechtensteinische Nationalmannschaft Geschäftsführer des Liechtensteiner Fussballverbands.




Das Trio kommt im Wechsel mit dem SRF-Experten Benjamin Huggel zum Einsatz. Vom Spielfeld müssen dagegen Gürkan Sermeter und Mario Eggimann. Die beiden würden "künftig nicht mehr regelmässig" Einsatzzeit als Experten bekommen, heißt es in einer SRF-Mitteilung. Das Schweizer Fernsehen erhofft sich der Einwechslung "neue Impulse" für die Berichterstattung. Berner darf schon am Sonntag bei der Begegnung zwischen dem BSC Young Boys und dem GC in Aktion treten.


stats