SRF Kultur

Streichkonzert im Musikprogramm, neue Formate für Instagram und YouTube

   Artikel anhören
© Pexels, SRF
Es komme zu Programmanpassungen, heisst es in der Medienmitteilung von SRF. Gemeint sind etwa Reduktionen bei Konzertaufzeichnungen oder den Budgets verschiedener Kulturredaktionen. Es wird aber nicht nur gespart, sondern auch umgeschichtet. So lanciert SRF eine tägliche Kulturberichterstattung bei Instagram.
Aktuell setzt SRF wegen der rückläufigen Werbeeinnahmen ein Sparprogramm in der Höhe von 16 Millionen Franken um. Um gleichzeitig neue Angebote für die zunehmend mobile, digitale, orts- und zeitunabhängige Nutzung realisieren zu können, sind bis Ende 2022 weitere Umschichtungen im Umfang von 52 Millionen Franken nötig. Für die Umsetzung der Sparmassnahmen und um neue digitale Angebote realisieren zu können, gibt es weitere Anpassungen im bestehenden Programm – auch im Kulturangebot. Insgesamt gibt es rund 15 Entwicklungsaufträge, um bestehende Sendungen anzupassen oder neue Angebote zu realisieren. Die von den Veränderungen betroffenen Mitarbeitenden wurden in den vergangenen Tagen informiert.

Die wichtigsten Änderungen im Überblick:

  • Die tägliche "Hintergrundsendung "Kontext" von Radio SRF 2 Kultur wird dramaturgisch an die zunehmend digitale Nutzung angepasst. Das ist verbunden mit einer Budgetreduktion.
  • Die Redaktion "Kulturplatz" hat den Auftrag erhalten, Form und Konzept des wöchentlichen Kulturmagazins am Fernsehen weiterzuentwickeln. Dazu lanciert SRF eine tägliche Kulturberichterstattung bei Instagram. 
  • Ab Frühling 2021 wird das Nachtprogramm auf SRF 2 um zwei Stunden vorgezogen und startet neu um 22.05 Uhr. Die Sendungen nach 22.00 Uhr wie "Fiori musicali" und «Nachtflug» werden nicht weitergeführt.
  • Eine Reduktion gibt es bei den Aufzeichnungen von Konzerten im Bereich Klassik im Radio. Bei den Aufzeichnungen fokussiert SRF noch stärker auf Nachwuchskünstlerinnen und -künstler sowie zeitgenössische Schweizer Musik. 
  • Eine Reduktion erfährt das Budget der Koproduktionen Jazz zur Unterstützung von Master-Tape- und CD-Produktionen.
  • Auch im Fernsehen sind künftig weniger Ausstrahlungen von klassischen Konzerten zu sehen. Im Programm bleiben die Musiksendeplätze an Karfreitag und an Weihnachten, das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker sowie die aktuelle Berichterstattung über klassische Musik. 
  • Die Sendungen "52 beste Bücher", "Zwischenhalt" und "Blickpunkt Religion" werden nicht weitergeführt. In diesem Zusammenhang wird das Literaturangebot im Radio neu ausgerichtet, die Redaktion hat einen entsprechenden Entwicklungsauftrag erhalten.
  • Vorgesehen sind unter anderem neue, tagesaktuelle Angebote für die SRF News App, um die Themen rund um Religion, Gesellschaft, Ethik und Spiritualität einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.
  • Budgetreduktionen gibt es bei weiteren Sendungen wie "DOK", «Sternstunden» oder im Musikjournalismus und Hörspiel.
  • Neue Angebote insbesondere für ein Publikum unter 45 Jahren seien auch in den Bereichen Wissen, Fiktion, Philosophie und Dokumentation geplant.
  • Das YouTube-Format "Bleisch & Bossart" ist Ende 2020 für ein jüngeres, an Philosophie interessiertes Publikum an den Start gegangen. Die Sendung verzeichnet zwischen 12 und 30'000 Views.
 




Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats